{{val.symbol}}
{{val.value}}

AUD/USD Prognosen und Signale

Insgesamt prognostiziert – 3147

Aktive Signale zum Wechselkurs AUD/USD

Insgesamt prognostiziert – 63
Zeige 1-20 von 63 Einträgen.
TraderGenauigkeit der Symbolvorhersage, %EröffnungspreisDas ZielDatum der InstallationPrognostiziertes FertigstellungsdatumS/L und KommentarKosten, $
TorForex64.9-.--5--
-.--2--
27.07.202129.07.20211 USD
Peters66.3-.---4-
-.---4-
27.07.202129.07.20211 USD
1Pips65.30.72800
0.72600
27.07.202102.08.20210.73200
1Pips65.30.73000
0.72800
27.07.202130.07.20210.73400
1Pips65.30.73200
0.73000
27.07.202129.07.20210.73600
Mark53.80.74000
0.74200
27.07.202130.07.20210.73500
Mark53.80.73800
0.74000
27.07.202129.07.20210.73300
Mark53.80.74200
0.74400
27.07.202102.08.20210.73700
FXTrade65.80.74100
0.74300
27.07.202130.07.20210.73600
FXTrade65.80.73900
0.74100
27.07.202129.07.20210.73400
FXTrade65.80.73750
0.73900
27.07.202128.07.20210.73220
RBF67.1-.--2--
-.--0--
26.07.202102.08.20211 USD
DoProfit90.9-.--3--
-.--1--
26.07.202130.07.20211.2 USD
DoProfit90.9-.-3---
-.-3---
26.07.202129.07.20211.2 USD
DoProfit90.9-.---0-
-.---0-
26.07.202102.08.20211.2 USD
Mountain61.5-.---0-
-.---0-
26.07.202129.07.20210.9 USD
Mountain61.5-.-2---
-.-2---
26.07.202102.08.20210.9 USD
Mountain61.5-.7----
-.7----
26.07.202130.07.20210.9 USD
Erlan60.00.73000
0.72800
26.07.202102.08.20210.73400
Erlan60.00.73200
0.73000
26.07.202130.07.20210.73600
 
 

AUD/USD Tradern

Trader insgesamt – 71
Positive
Symbole: 42
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/JPY, EUR/AUD, EUR/NZD, CAD/JPY, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, AUD/NZD, GBP/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, Cardano/USD, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, DAX, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, EURO STOXX 50, CAC 40, FTSE 100, WTI Crude Oil, Natural Gas, Gold, Apple, American Express, Netflix, nVidia, Facebook, Intel, Adidas, Walt Disney, Boeing
Trend-
genauigkeit
75%
  • AUD/USD 50%
  • EUR/USD 82%
  • GBP/USD 25%
  • USD/CAD 0%
  • USD/JPY 67%
  • EUR/AUD 100%
  • EUR/NZD 100%
  • CAD/JPY 0%
  • EUR/CHF 0%
  • GBP/AUD 0%
  • GBP/NZD 100%
  • AUD/NZD 50%
  • GBP/CHF 100%
  • AUD/CHF 75%
  • EUR/JPY 100%
  • CHF/JPY 67%
  • NZD/JPY 75%
  • AUD/JPY 75%
  • NZD/USD 57%
  • Cardano/USD 75%
  • Ethereum/USD 75%
  • Bitcoin/USD 65%
  • XRP/USD 100%
  • DAX 88%
  • Dow Jones 71%
  • NASDAQ 100 100%
  • S&P 500 100%
  • EURO STOXX 50 100%
  • CAC 40 100%
  • FTSE 100 100%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Natural Gas 100%
  • Gold 100%
  • Apple 0%
  • American Express 100%
  • Netflix 100%
  • nVidia 0%
  • Facebook 100%
  • Intel 0%
  • Adidas 100%
  • Walt Disney 100%
  • Boeing 67%
Preis-
genauigkeit
68%
  • AUD/USD 50%
  • EUR/USD 82%
  • GBP/USD 25%
  • USD/CAD 0%
  • USD/JPY 23%
  • EUR/AUD 100%
  • EUR/NZD 100%
  • CAD/JPY 0%
  • EUR/CHF 0%
  • GBP/AUD 0%
  • GBP/NZD 100%
  • AUD/NZD 50%
  • GBP/CHF 91%
  • AUD/CHF 59%
  • EUR/JPY 72%
  • CHF/JPY 67%
  • NZD/JPY 75%
  • AUD/JPY 55%
  • NZD/USD 54%
  • Cardano/USD 75%
  • Ethereum/USD 75%
  • Bitcoin/USD 65%
  • XRP/USD 100%
  • DAX 76%
  • Dow Jones 49%
  • NASDAQ 100 73%
  • S&P 500 100%
  • EURO STOXX 50 100%
  • CAC 40 88%
  • FTSE 100 100%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Natural Gas 100%
  • Gold 21%
  • Apple 0%
  • American Express 20%
  • Netflix 100%
  • nVidia 0%
  • Facebook 100%
  • Intel 0%
  • Adidas 100%
  • Walt Disney 87%
  • Boeing 66%
Rentabilität,
Pips/Tag
135
  • AUD/USD -10
  • EUR/USD 15
  • GBP/USD -11
  • USD/CAD -28
  • USD/JPY -6
  • EUR/AUD 40
  • EUR/NZD 27
  • CAD/JPY -23
  • EUR/CHF -27
  • GBP/AUD -50
  • GBP/NZD 80
  • AUD/NZD -10
  • GBP/CHF 32
  • AUD/CHF 3
  • EUR/JPY 36
  • CHF/JPY 2
  • NZD/JPY 5
  • AUD/JPY 6
  • NZD/USD 3
  • Cardano/USD 300
  • Ethereum/USD 381
  • Bitcoin/USD -14
  • XRP/USD 29
  • DAX 90
  • Dow Jones 212
  • NASDAQ 100 13
  • S&P 500 32
  • EURO STOXX 50 484
  • CAC 40 666
  • FTSE 100 84
  • WTI Crude Oil 41
  • Natural Gas 60
  • Gold 2
  • Apple -18
  • American Express 44
  • Netflix 120
  • nVidia -4
  • Facebook 152
  • Intel -1
  • Adidas 115
  • Walt Disney 328
  • Boeing 87
Mehr
Plancton
Symbole: 71
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, USD/ZAR, USD/TRY, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, USD/CNH, CAD/JPY, USD/SGD, USD/NOK, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, USD/MXN, AUD/NZD, GBP/CHF, EUR/SGD, EUR/NOK, SGD/JPY, NZD/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, EUR/SEK, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, GBP/SEK, AUD/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, NZD/CAD, AUD/CAD, Dash/USD, Stellar/USD, EthereumClassic/USD, Cardano/USD, EOS/USD, BitcoinCash/USD, Litecoin/USD, IOTA/USD, Tron/USD, NEO/Bitcoin, NEO/USD, Ethereum/Bitcoin, Ethereum/USD, Monero/USD, Bitcoin/USD, Nem/USD, XRP/USD, US Dollar Index, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Natural Gas, Silver, Gold, Platinum, ALCOA, Sugar, Binance Coin, Polkadot
Trend-
genauigkeit
69%
  • AUD/USD 60%
  • EUR/USD 72%
  • GBP/USD 73%
  • USD/CAD 61%
  • USD/CHF 76%
  • USD/JPY 66%
  • USD/RUB 0%
  • USD/ZAR 50%
  • USD/TRY 100%
  • CAD/CHF 71%
  • EUR/AUD 78%
  • EUR/NZD 67%
  • EUR/GBP 49%
  • USD/CNH 71%
  • CAD/JPY 85%
  • USD/SGD 85%
  • USD/NOK 0%
  • EUR/CHF 65%
  • GBP/AUD 62%
  • GBP/NZD 73%
  • USD/MXN 100%
  • AUD/NZD 57%
  • GBP/CHF 68%
  • EUR/SGD 67%
  • EUR/NOK 33%
  • SGD/JPY 100%
  • NZD/CHF 68%
  • AUD/CHF 76%
  • EUR/JPY 77%
  • EUR/SEK 100%
  • CHF/JPY 70%
  • EUR/CAD 50%
  • GBP/JPY 72%
  • NZD/JPY 70%
  • GBP/SEK 0%
  • AUD/JPY 65%
  • NZD/USD 76%
  • GBP/CAD 42%
  • NZD/CAD 67%
  • AUD/CAD 71%
  • Dash/USD 78%
  • Stellar/USD 74%
  • EthereumClassic/USD 50%
  • Cardano/USD 73%
  • EOS/USD 89%
  • BitcoinCash/USD 78%
  • Litecoin/USD 77%
  • IOTA/USD 58%
  • Tron/USD 60%
  • NEO/Bitcoin 0%
  • NEO/USD 50%
  • Ethereum/Bitcoin 100%
  • Ethereum/USD 69%
  • Monero/USD 69%
  • Bitcoin/USD 73%
  • Nem/USD 100%
  • XRP/USD 67%
  • US Dollar Index 0%
  • Dow Jones 71%
  • NASDAQ 100 81%
  • S&P 500 70%
  • Brent Crude Oil 70%
  • WTI Crude Oil 60%
  • Natural Gas 63%
  • Silver 55%
  • Gold 69%
  • Platinum 87%
  • ALCOA 100%
  • Sugar 100%
  • Binance Coin 75%
  • Polkadot 75%
Preis-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 60%
  • EUR/USD 72%
  • GBP/USD 73%
  • USD/CAD 61%
  • USD/CHF 69%
  • USD/JPY 64%
  • USD/RUB 0%
  • USD/ZAR 50%
  • USD/TRY 1%
  • CAD/CHF 62%
  • EUR/AUD 78%
  • EUR/NZD 67%
  • EUR/GBP 47%
  • USD/CNH 47%
  • CAD/JPY 82%
  • USD/SGD 85%
  • USD/NOK 5%
  • EUR/CHF 56%
  • GBP/AUD 58%
  • GBP/NZD 73%
  • USD/MXN 100%
  • AUD/NZD 57%
  • GBP/CHF 68%
  • EUR/SGD 67%
  • EUR/NOK 33%
  • SGD/JPY 100%
  • NZD/CHF 66%
  • AUD/CHF 76%
  • EUR/JPY 77%
  • EUR/SEK 100%
  • CHF/JPY 70%
  • EUR/CAD 50%
  • GBP/JPY 72%
  • NZD/JPY 67%
  • GBP/SEK 0%
  • AUD/JPY 67%
  • NZD/USD 76%
  • GBP/CAD 42%
  • NZD/CAD 67%
  • AUD/CAD 68%
  • Dash/USD 78%
  • Stellar/USD 74%
  • EthereumClassic/USD 50%
  • Cardano/USD 73%
  • EOS/USD 88%
  • BitcoinCash/USD 78%
  • Litecoin/USD 75%
  • IOTA/USD 58%
  • Tron/USD 59%
  • NEO/Bitcoin 0%
  • NEO/USD 50%
  • Ethereum/Bitcoin 91%
  • Ethereum/USD 68%
  • Monero/USD 69%
  • Bitcoin/USD 73%
  • Nem/USD 100%
  • XRP/USD 65%
  • US Dollar Index 0%
  • Dow Jones 71%
  • NASDAQ 100 81%
  • S&P 500 69%
  • Brent Crude Oil 70%
  • WTI Crude Oil 60%
  • Natural Gas 63%
  • Silver 55%
  • Gold 68%
  • Platinum 87%
  • ALCOA 100%
  • Sugar 5%
  • Binance Coin 75%
  • Polkadot 75%
Rentabilität,
Pips/Tag
100
  • AUD/USD -6
  • EUR/USD 4
  • GBP/USD 3
  • USD/CAD -5
  • USD/CHF 4
  • USD/JPY 2
  • USD/RUB -50
  • USD/ZAR 3
  • USD/TRY 127
  • CAD/CHF 3
  • EUR/AUD 11
  • EUR/NZD -3
  • EUR/GBP -7
  • USD/CNH 30
  • CAD/JPY 7
  • USD/SGD 9
  • USD/NOK -680
  • EUR/CHF 1
  • GBP/AUD -9
  • GBP/NZD -2
  • USD/MXN 67
  • AUD/NZD -4
  • GBP/CHF -1
  • EUR/SGD -1
  • EUR/NOK -155
  • SGD/JPY 10
  • NZD/CHF 3
  • AUD/CHF 6
  • EUR/JPY 4
  • EUR/SEK 400
  • CHF/JPY 4
  • EUR/CAD -17
  • GBP/JPY 1
  • NZD/JPY 0
  • GBP/SEK -156
  • AUD/JPY 0
  • NZD/USD 5
  • GBP/CAD -17
  • NZD/CAD -2
  • AUD/CAD 3
  • Dash/USD 23
  • Stellar/USD 39
  • EthereumClassic/USD -10
  • Cardano/USD 44
  • EOS/USD 176
  • BitcoinCash/USD 45
  • Litecoin/USD 114
  • IOTA/USD -82
  • Tron/USD -7
  • NEO/Bitcoin 0
  • NEO/USD -200
  • Ethereum/Bitcoin 4
  • Ethereum/USD 12
  • Monero/USD 290
  • Bitcoin/USD 80
  • Nem/USD 184
  • XRP/USD 98
  • US Dollar Index -39
  • Dow Jones 3
  • NASDAQ 100 70
  • S&P 500 2
  • Brent Crude Oil -3
  • WTI Crude Oil 6
  • Natural Gas 16
  • Silver -7
  • Gold -1
  • Platinum 35
  • ALCOA 27
  • Sugar 25
  • Binance Coin 0
  • Polkadot 2000
Mehr
OptimaFX
Symbole: 39
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/JPY, USD/ZAR, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, CAD/JPY, GBP/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, EUR/JPY, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, NZD/CAD, AUD/CAD, Stellar/USD, Cardano/USD, Litecoin/USD, Tron/USD, Ethereum/Bitcoin, Ethereum/USD, Monero/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, US Dollar Index, DAX, NASDAQ 100, S&P 500, WTI Crude Oil, Silver, Gold, Platinum, Dogecoin, Binance Coin
Trend-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 56%
  • EUR/USD 60%
  • GBP/USD 53%
  • USD/CAD 83%
  • USD/JPY 70%
  • USD/ZAR 0%
  • EUR/AUD 0%
  • EUR/NZD 57%
  • EUR/GBP 40%
  • CAD/JPY 0%
  • GBP/NZD 100%
  • GBP/CHF 33%
  • NZD/CHF 0%
  • EUR/JPY 100%
  • GBP/JPY 0%
  • NZD/JPY 0%
  • AUD/JPY 53%
  • NZD/USD 52%
  • NZD/CAD 0%
  • AUD/CAD 50%
  • Stellar/USD 33%
  • Cardano/USD 63%
  • Litecoin/USD 93%
  • Tron/USD 33%
  • Ethereum/Bitcoin 0%
  • Ethereum/USD 74%
  • Monero/USD 100%
  • Bitcoin/USD 68%
  • XRP/USD 70%
  • US Dollar Index 48%
  • DAX 75%
  • NASDAQ 100 60%
  • S&P 500 0%
  • WTI Crude Oil 67%
  • Silver 56%
  • Gold 75%
  • Platinum 100%
  • Dogecoin 83%
  • Binance Coin 83%
Preis-
genauigkeit
66%
  • AUD/USD 56%
  • EUR/USD 59%
  • GBP/USD 53%
  • USD/CAD 83%
  • USD/JPY 64%
  • USD/ZAR 0%
  • EUR/AUD 0%
  • EUR/NZD 57%
  • EUR/GBP 40%
  • CAD/JPY 0%
  • GBP/NZD 100%
  • GBP/CHF 33%
  • NZD/CHF 0%
  • EUR/JPY 100%
  • GBP/JPY 0%
  • NZD/JPY 0%
  • AUD/JPY 53%
  • NZD/USD 48%
  • NZD/CAD 0%
  • AUD/CAD 50%
  • Stellar/USD 33%
  • Cardano/USD 63%
  • Litecoin/USD 93%
  • Tron/USD 33%
  • Ethereum/Bitcoin 0%
  • Ethereum/USD 74%
  • Monero/USD 100%
  • Bitcoin/USD 68%
  • XRP/USD 66%
  • US Dollar Index 39%
  • DAX 75%
  • NASDAQ 100 60%
  • S&P 500 0%
  • WTI Crude Oil 67%
  • Silver 54%
  • Gold 75%
  • Platinum 100%
  • Dogecoin 83%
  • Binance Coin 83%
Rentabilität,
Pips/Tag
107
  • AUD/USD -5
  • EUR/USD -2
  • GBP/USD -13
  • USD/CAD 16
  • USD/JPY 2
  • USD/ZAR -31
  • EUR/AUD -48
  • EUR/NZD -19
  • EUR/GBP -2
  • CAD/JPY -9
  • GBP/NZD 39
  • GBP/CHF -17
  • NZD/CHF -20
  • EUR/JPY 34
  • GBP/JPY -27
  • NZD/JPY -50
  • AUD/JPY -4
  • NZD/USD -8
  • NZD/CAD -13
  • AUD/CAD -4
  • Stellar/USD -83
  • Cardano/USD -67
  • Litecoin/USD 560
  • Tron/USD 1
  • Ethereum/Bitcoin -4
  • Ethereum/USD 196
  • Monero/USD 4000
  • Bitcoin/USD -36
  • XRP/USD 51
  • US Dollar Index -4
  • DAX 25
  • NASDAQ 100 -20
  • S&P 500 -25
  • WTI Crude Oil -10
  • Silver -7
  • Gold 1
  • Platinum 41
  • Dogecoin 400
  • Binance Coin 200
Mehr
Red_Bull
Symbole: 66
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, CAD/JPY, USD/SGD, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, USD/SEK, AUD/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, NZD/CAD, AUD/CAD, Dash/USD, Stellar/USD, Zcash/USD, Cardano/USD, EOS/USD, BitcoinCash/USD, Litecoin/USD, IOTA/USD, NEO/Bitcoin, NEO/USD, Ethereum/Bitcoin, Ethereum/USD, Monero/USD, Bitcoin/USD, OmiseGO/USD, XRP/USD, US Dollar Index, DAX, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Silver, Gold, Platinum, Alibaba, Uber Technologies, Apple, Facebook, Tesla Motors, ALCOA, Dogecoin, Binance Coin, Uniswap
Trend-
genauigkeit
66%
  • AUD/USD 55%
  • EUR/USD 65%
  • GBP/USD 51%
  • USD/CAD 70%
  • USD/CHF 38%
  • USD/JPY 72%
  • USD/RUB 33%
  • CAD/CHF 33%
  • EUR/AUD 58%
  • EUR/NZD 67%
  • EUR/GBP 43%
  • CAD/JPY 33%
  • USD/SGD 33%
  • EUR/CHF 50%
  • GBP/AUD 62%
  • GBP/NZD 60%
  • USD/SEK 100%
  • AUD/NZD 0%
  • GBP/CHF 67%
  • NZD/CHF 33%
  • AUD/CHF 75%
  • EUR/JPY 59%
  • CHF/JPY 50%
  • EUR/CAD 60%
  • GBP/JPY 60%
  • NZD/JPY 100%
  • AUD/JPY 65%
  • NZD/USD 55%
  • GBP/CAD 50%
  • NZD/CAD 75%
  • AUD/CAD 36%
  • Dash/USD 55%
  • Stellar/USD 83%
  • Zcash/USD 75%
  • Cardano/USD 73%
  • EOS/USD 100%
  • BitcoinCash/USD 38%
  • Litecoin/USD 56%
  • IOTA/USD 86%
  • NEO/Bitcoin 0%
  • NEO/USD 60%
  • Ethereum/Bitcoin 63%
  • Ethereum/USD 77%
  • Monero/USD 33%
  • Bitcoin/USD 69%
  • OmiseGO/USD 100%
  • XRP/USD 66%
  • US Dollar Index 75%
  • DAX 25%
  • Dow Jones 33%
  • NASDAQ 100 100%
  • S&P 500 81%
  • Brent Crude Oil 65%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Silver 37%
  • Gold 64%
  • Platinum 83%
  • Alibaba 0%
  • Uber Technologies 0%
  • Apple 50%
  • Facebook 40%
  • Tesla Motors 83%
  • ALCOA 83%
  • Dogecoin 77%
  • Binance Coin 68%
  • Uniswap 100%
Preis-
genauigkeit
63%
  • AUD/USD 48%
  • EUR/USD 57%
  • GBP/USD 47%
  • USD/CAD 42%
  • USD/CHF 24%
  • USD/JPY 58%
  • USD/RUB 33%
  • CAD/CHF 9%
  • EUR/AUD 58%
  • EUR/NZD 67%
  • EUR/GBP 28%
  • CAD/JPY 33%
  • USD/SGD 33%
  • EUR/CHF 27%
  • GBP/AUD 54%
  • GBP/NZD 60%
  • USD/SEK 100%
  • AUD/NZD 0%
  • GBP/CHF 56%
  • NZD/CHF 15%
  • AUD/CHF 75%
  • EUR/JPY 55%
  • CHF/JPY 19%
  • EUR/CAD 29%
  • GBP/JPY 49%
  • NZD/JPY 61%
  • AUD/JPY 57%
  • NZD/USD 40%
  • GBP/CAD 17%
  • NZD/CAD 62%
  • AUD/CAD 27%
  • Dash/USD 55%
  • Stellar/USD 83%
  • Zcash/USD 75%
  • Cardano/USD 73%
  • EOS/USD 100%
  • BitcoinCash/USD 38%
  • Litecoin/USD 56%
  • IOTA/USD 86%
  • NEO/Bitcoin 0%
  • NEO/USD 60%
  • Ethereum/Bitcoin 63%
  • Ethereum/USD 76%
  • Monero/USD 33%
  • Bitcoin/USD 68%
  • OmiseGO/USD 19%
  • XRP/USD 67%
  • US Dollar Index 75%
  • DAX 25%
  • Dow Jones 33%
  • NASDAQ 100 7%
  • S&P 500 61%
  • Brent Crude Oil 41%
  • WTI Crude Oil 7%
  • Silver 34%
  • Gold 60%
  • Platinum 83%
  • Alibaba 0%
  • Uber Technologies 0%
  • Apple 38%
  • Facebook 40%
  • Tesla Motors 83%
  • ALCOA 83%
  • Dogecoin 77%
  • Binance Coin 68%
  • Uniswap 100%
Rentabilität,
Pips/Tag
112
  • AUD/USD -1
  • EUR/USD -2
  • GBP/USD 1
  • USD/CAD 7
  • USD/CHF -3
  • USD/JPY 6
  • USD/RUB -5
  • CAD/CHF -2
  • EUR/AUD 11
  • EUR/NZD 8
  • EUR/GBP -4
  • CAD/JPY 0
  • USD/SGD -7
  • EUR/CHF -4
  • GBP/AUD 13
  • GBP/NZD -3
  • USD/SEK 373
  • AUD/NZD -6
  • GBP/CHF 4
  • NZD/CHF -9
  • AUD/CHF 3
  • EUR/JPY -2
  • CHF/JPY 2
  • EUR/CAD 7
  • GBP/JPY 2
  • NZD/JPY 6
  • AUD/JPY 0
  • NZD/USD 3
  • GBP/CAD -3
  • NZD/CAD 7
  • AUD/CAD -3
  • Dash/USD -5
  • Stellar/USD 36
  • Zcash/USD 46
  • Cardano/USD -11
  • EOS/USD 426
  • BitcoinCash/USD -54
  • Litecoin/USD -225
  • IOTA/USD 21
  • NEO/Bitcoin 0
  • NEO/USD 4
  • Ethereum/Bitcoin 2
  • Ethereum/USD 67
  • Monero/USD -107
  • Bitcoin/USD 57
  • OmiseGO/USD 53
  • XRP/USD 42
  • US Dollar Index 3
  • DAX -22
  • Dow Jones -17
  • NASDAQ 100 46
  • S&P 500 7
  • Brent Crude Oil 0
  • WTI Crude Oil 5
  • Silver -6
  • Gold 1
  • Platinum 50
  • Alibaba -3
  • Uber Technologies -58
  • Apple -2
  • Facebook -2
  • Tesla Motors 32
  • ALCOA 40
  • Dogecoin 117
  • Binance Coin -254
  • Uniswap 800
Mehr
Criket
Symbole: 22
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, NZD/USD, GBP/CAD, Dash/USD, Stellar/USD, Cardano/USD, EOS/USD, Litecoin/Bitcoin, Litecoin/USD, NEO/Bitcoin, NEO/USD, Ethereum/Bitcoin, Ethereum/USD, Monero/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, US Dollar Index, S&P 500, Gold
Trend-
genauigkeit
66%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/USD 0%
  • GBP/USD 100%
  • USD/CAD 75%
  • NZD/USD 50%
  • GBP/CAD 75%
  • Dash/USD 50%
  • Stellar/USD 100%
  • Cardano/USD 38%
  • EOS/USD 43%
  • Litecoin/Bitcoin 29%
  • Litecoin/USD 73%
  • NEO/Bitcoin 33%
  • NEO/USD 83%
  • Ethereum/Bitcoin 100%
  • Ethereum/USD 61%
  • Monero/USD 100%
  • Bitcoin/USD 70%
  • XRP/USD 52%
  • US Dollar Index 100%
  • S&P 500 0%
  • Gold 40%
Preis-
genauigkeit
64%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/USD 0%
  • GBP/USD 100%
  • USD/CAD 56%
  • NZD/USD 50%
  • GBP/CAD 75%
  • Dash/USD 50%
  • Stellar/USD 100%
  • Cardano/USD 38%
  • EOS/USD 43%
  • Litecoin/Bitcoin 29%
  • Litecoin/USD 71%
  • NEO/Bitcoin 33%
  • NEO/USD 83%
  • Ethereum/Bitcoin 85%
  • Ethereum/USD 61%
  • Monero/USD 100%
  • Bitcoin/USD 66%
  • XRP/USD 52%
  • US Dollar Index 100%
  • S&P 500 0%
  • Gold 28%
Rentabilität,
Pips/Tag
194
  • AUD/USD 24
  • EUR/USD -58
  • GBP/USD 23
  • USD/CAD 7
  • NZD/USD 0
  • GBP/CAD 76
  • Dash/USD 10
  • Stellar/USD 100
  • Cardano/USD -5
  • EOS/USD 3
  • Litecoin/Bitcoin 0
  • Litecoin/USD 50
  • NEO/Bitcoin 0
  • NEO/USD 13
  • Ethereum/Bitcoin 1
  • Ethereum/USD 20
  • Monero/USD 66
  • Bitcoin/USD 123
  • XRP/USD -26
  • US Dollar Index 10
  • S&P 500 -4
  • Gold -2
Mehr
TradWheel
Symbole: 21
X5 Retail Group, AUD/USD, EUR/RUB, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, NZD/USD, Zcash/USD, BitcoinCash/USD, Litecoin/USD, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Natural Gas, Silver, Gold
Trend-
genauigkeit
66%
  • X5 Retail Group 100%
  • AUD/USD 66%
  • EUR/RUB 25%
  • EUR/USD 62%
  • GBP/USD 71%
  • USD/CAD 67%
  • USD/CHF 57%
  • USD/JPY 64%
  • USD/RUB 61%
  • NZD/USD 61%
  • Zcash/USD 100%
  • BitcoinCash/USD 67%
  • Litecoin/USD 71%
  • Ethereum/USD 72%
  • Bitcoin/USD 71%
  • XRP/USD 63%
  • Brent Crude Oil 59%
  • WTI Crude Oil 66%
  • Natural Gas 50%
  • Silver 56%
  • Gold 64%
Preis-
genauigkeit
60%
  • X5 Retail Group 100%
  • AUD/USD 56%
  • EUR/RUB 11%
  • EUR/USD 56%
  • GBP/USD 65%
  • USD/CAD 59%
  • USD/CHF 44%
  • USD/JPY 55%
  • USD/RUB 54%
  • NZD/USD 49%
  • Zcash/USD 5%
  • BitcoinCash/USD 66%
  • Litecoin/USD 68%
  • Ethereum/USD 70%
  • Bitcoin/USD 69%
  • XRP/USD 61%
  • Brent Crude Oil 53%
  • WTI Crude Oil 63%
  • Natural Gas 47%
  • Silver 47%
  • Gold 60%
Rentabilität,
Pips/Tag
424
  • X5 Retail Group 4427
  • AUD/USD 12
  • EUR/RUB -6
  • EUR/USD 3
  • GBP/USD 18
  • USD/CAD 18
  • USD/CHF 8
  • USD/JPY 3
  • USD/RUB 9
  • NZD/USD 7
  • Zcash/USD 51
  • BitcoinCash/USD -6
  • Litecoin/USD 110
  • Ethereum/USD 86
  • Bitcoin/USD 68
  • XRP/USD -6
  • Brent Crude Oil 37
  • WTI Crude Oil 34
  • Natural Gas -4
  • Silver 9
  • Gold 1
Mehr
Mountain
Symbole: 78
Yandex, Gazprom, Nornikel, Lukoil, MTS, Novatek, Rosneft, Sberbank (MOEX), AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, CAD/JPY, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, AUD/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, NZD/CAD, AUD/CAD, Cardano/USD, Litecoin/USD, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, US Dollar Index, DAX, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Natural Gas, Silver, Gold, Platinum, Aeroflot (NYSE), Google, Visa, Hewlett-Packard, MasterCard, Starbucks, Nike, Apple, JPMorgan Chase, McDonald's, Netflix, Coca-Cola, nVidia, Facebook, Bank of America, Intel, Walt Disney, Amazon, Tesla Motors, ALCOA, Boeing, Coffee, Dogecoin, Binance Coin, Polkadot
Trend-
genauigkeit
65%
  • Yandex 91%
  • Gazprom 61%
  • Nornikel 49%
  • Lukoil 58%
  • MTS 57%
  • Novatek 63%
  • Rosneft 56%
  • Sberbank (MOEX) 49%
  • AUD/USD 61%
  • EUR/USD 71%
  • GBP/USD 78%
  • USD/CAD 57%
  • USD/CHF 68%
  • USD/JPY 63%
  • USD/RUB 64%
  • CAD/CHF 60%
  • EUR/AUD 67%
  • EUR/NZD 43%
  • EUR/GBP 70%
  • CAD/JPY 67%
  • EUR/CHF 60%
  • GBP/AUD 80%
  • GBP/NZD 80%
  • AUD/NZD 100%
  • GBP/CHF 92%
  • NZD/CHF 100%
  • AUD/CHF 0%
  • EUR/JPY 61%
  • CHF/JPY 67%
  • EUR/CAD 57%
  • GBP/JPY 85%
  • NZD/JPY 100%
  • AUD/JPY 0%
  • NZD/USD 58%
  • GBP/CAD 84%
  • NZD/CAD 100%
  • AUD/CAD 100%
  • Cardano/USD 80%
  • Litecoin/USD 78%
  • Ethereum/USD 62%
  • Bitcoin/USD 70%
  • XRP/USD 60%
  • US Dollar Index 64%
  • DAX 65%
  • Dow Jones 70%
  • NASDAQ 100 65%
  • S&P 500 63%
  • Brent Crude Oil 56%
  • WTI Crude Oil 57%
  • Natural Gas 100%
  • Silver 64%
  • Gold 66%
  • Platinum 100%
  • Aeroflot (NYSE) 52%
  • Google 55%
  • Visa 58%
  • Hewlett-Packard 50%
  • MasterCard 0%
  • Starbucks 0%
  • Nike 43%
  • Apple 53%
  • JPMorgan Chase 64%
  • McDonald's 51%
  • Netflix 58%
  • Coca-Cola 63%
  • nVidia 58%
  • Facebook 56%
  • Bank of America 100%
  • Intel 65%
  • Walt Disney 58%
  • Amazon 61%
  • Tesla Motors 68%
  • ALCOA 75%
  • Boeing 69%
  • Coffee 100%
  • Dogecoin 88%
  • Binance Coin 100%
  • Polkadot 100%
Preis-
genauigkeit
63%
  • Yandex 86%
  • Gazprom 56%
  • Nornikel 47%
  • Lukoil 60%
  • MTS 57%
  • Novatek 57%
  • Rosneft 54%
  • Sberbank (MOEX) 48%
  • AUD/USD 61%
  • EUR/USD 69%
  • GBP/USD 77%
  • USD/CAD 57%
  • USD/CHF 67%
  • USD/JPY 62%
  • USD/RUB 63%
  • CAD/CHF 60%
  • EUR/AUD 67%
  • EUR/NZD 43%
  • EUR/GBP 70%
  • CAD/JPY 52%
  • EUR/CHF 60%
  • GBP/AUD 80%
  • GBP/NZD 79%
  • AUD/NZD 72%
  • GBP/CHF 90%
  • NZD/CHF 100%
  • AUD/CHF 0%
  • EUR/JPY 58%
  • CHF/JPY 55%
  • EUR/CAD 54%
  • GBP/JPY 80%
  • NZD/JPY 91%
  • AUD/JPY 0%
  • NZD/USD 56%
  • GBP/CAD 84%
  • NZD/CAD 100%
  • AUD/CAD 100%
  • Cardano/USD 80%
  • Litecoin/USD 78%
  • Ethereum/USD 62%
  • Bitcoin/USD 69%
  • XRP/USD 60%
  • US Dollar Index 64%
  • DAX 63%
  • Dow Jones 68%
  • NASDAQ 100 65%
  • S&P 500 62%
  • Brent Crude Oil 54%
  • WTI Crude Oil 56%
  • Natural Gas 100%
  • Silver 64%
  • Gold 65%
  • Platinum 100%
  • Aeroflot (NYSE) 50%
  • Google 54%
  • Visa 57%
  • Hewlett-Packard 50%
  • MasterCard 0%
  • Starbucks 0%
  • Nike 42%
  • Apple 47%
  • JPMorgan Chase 64%
  • McDonald's 50%
  • Netflix 54%
  • Coca-Cola 56%
  • nVidia 56%
  • Facebook 55%
  • Bank of America 32%
  • Intel 65%
  • Walt Disney 51%
  • Amazon 58%
  • Tesla Motors 66%
  • ALCOA 75%
  • Boeing 69%
  • Coffee 100%
  • Dogecoin 88%
  • Binance Coin 100%
  • Polkadot 100%
Rentabilität,
Pips/Tag
219
  • Yandex 30
  • Gazprom 2
  • Nornikel -16
  • Lukoil 1
  • MTS 5
  • Novatek 10
  • Rosneft 1
  • Sberbank (MOEX) -8
  • AUD/USD 3
  • EUR/USD 2
  • GBP/USD 17
  • USD/CAD -5
  • USD/CHF 2
  • USD/JPY 2
  • USD/RUB 3
  • CAD/CHF -5
  • EUR/AUD 32
  • EUR/NZD -16
  • EUR/GBP 9
  • CAD/JPY -4
  • EUR/CHF -7
  • GBP/AUD 2
  • GBP/NZD 9
  • AUD/NZD 28
  • GBP/CHF 7
  • NZD/CHF 1
  • AUD/CHF -9
  • EUR/JPY -6
  • CHF/JPY 5
  • EUR/CAD 2
  • GBP/JPY 9
  • NZD/JPY 17
  • AUD/JPY -13
  • NZD/USD -2
  • GBP/CAD 6
  • NZD/CAD 13
  • AUD/CAD 18
  • Cardano/USD 262
  • Litecoin/USD 370
  • Ethereum/USD 9
  • Bitcoin/USD 169
  • XRP/USD -20
  • US Dollar Index 3
  • DAX 33
  • Dow Jones 32
  • NASDAQ 100 14
  • S&P 500 5
  • Brent Crude Oil 0
  • WTI Crude Oil -8
  • Natural Gas 35
  • Silver -1
  • Gold -1
  • Platinum 48
  • Aeroflot (NYSE) 6
  • Google -27
  • Visa 1
  • Hewlett-Packard 0
  • MasterCard -107
  • Starbucks -3
  • Nike -5
  • Apple -1
  • JPMorgan Chase 21
  • McDonald's -2
  • Netflix -5
  • Coca-Cola 7
  • nVidia 0
  • Facebook 4
  • Bank of America 6
  • Intel 13
  • Walt Disney 6
  • Amazon 6
  • Tesla Motors 27
  • ALCOA 40
  • Boeing 12
  • Coffee 8
  • Dogecoin 450
  • Binance Coin 700
  • Polkadot 5000
Mehr
MoneyMaker
Symbole: 49
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/ZAR, USD/TRY, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, CAD/JPY, USD/SGD, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, USD/MXN, AUD/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, NZD/CAD, AUD/CAD, Stellar/USD, Cardano/USD, EOS/USD, BitcoinCash/USD, Litecoin/USD, Tron/USD, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, DAX, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, WTI Crude Oil, Gold, Dogecoin, Binance Coin
Trend-
genauigkeit
61%
  • AUD/USD 66%
  • EUR/USD 54%
  • GBP/USD 55%
  • USD/CAD 57%
  • USD/CHF 52%
  • USD/JPY 57%
  • USD/ZAR 50%
  • USD/TRY 100%
  • CAD/CHF 66%
  • EUR/AUD 55%
  • EUR/NZD 65%
  • EUR/GBP 46%
  • CAD/JPY 55%
  • USD/SGD 0%
  • EUR/CHF 100%
  • GBP/AUD 64%
  • GBP/NZD 68%
  • USD/MXN 40%
  • AUD/NZD 80%
  • GBP/CHF 61%
  • NZD/CHF 48%
  • AUD/CHF 52%
  • EUR/JPY 63%
  • CHF/JPY 45%
  • EUR/CAD 69%
  • GBP/JPY 62%
  • NZD/JPY 63%
  • AUD/JPY 67%
  • NZD/USD 69%
  • GBP/CAD 57%
  • NZD/CAD 61%
  • AUD/CAD 61%
  • Stellar/USD 67%
  • Cardano/USD 50%
  • EOS/USD 0%
  • BitcoinCash/USD 79%
  • Litecoin/USD 76%
  • Tron/USD 100%
  • Ethereum/USD 67%
  • Bitcoin/USD 69%
  • XRP/USD 89%
  • DAX 67%
  • Dow Jones 64%
  • NASDAQ 100 73%
  • S&P 500 40%
  • WTI Crude Oil 62%
  • Gold 68%
  • Dogecoin 100%
  • Binance Coin 33%
Preis-
genauigkeit
55%
  • AUD/USD 62%
  • EUR/USD 47%
  • GBP/USD 50%
  • USD/CAD 54%
  • USD/CHF 41%
  • USD/JPY 51%
  • USD/ZAR 50%
  • USD/TRY 100%
  • CAD/CHF 62%
  • EUR/AUD 53%
  • EUR/NZD 62%
  • EUR/GBP 34%
  • CAD/JPY 47%
  • USD/SGD 0%
  • EUR/CHF 100%
  • GBP/AUD 62%
  • GBP/NZD 66%
  • USD/MXN 40%
  • AUD/NZD 49%
  • GBP/CHF 54%
  • NZD/CHF 44%
  • AUD/CHF 48%
  • EUR/JPY 56%
  • CHF/JPY 39%
  • EUR/CAD 67%
  • GBP/JPY 59%
  • NZD/JPY 56%
  • AUD/JPY 57%
  • NZD/USD 55%
  • GBP/CAD 55%
  • NZD/CAD 49%
  • AUD/CAD 53%
  • Stellar/USD 67%
  • Cardano/USD 50%
  • EOS/USD 0%
  • BitcoinCash/USD 79%
  • Litecoin/USD 76%
  • Tron/USD 100%
  • Ethereum/USD 64%
  • Bitcoin/USD 69%
  • XRP/USD 89%
  • DAX 67%
  • Dow Jones 56%
  • NASDAQ 100 66%
  • S&P 500 40%
  • WTI Crude Oil 54%
  • Gold 59%
  • Dogecoin 100%
  • Binance Coin 33%
Rentabilität,
Pips/Tag
113
  • AUD/USD 6
  • EUR/USD -1
  • GBP/USD 4
  • USD/CAD 4
  • USD/CHF -2
  • USD/JPY 0
  • USD/ZAR -60
  • USD/TRY 120
  • CAD/CHF 6
  • EUR/AUD -2
  • EUR/NZD -3
  • EUR/GBP -5
  • CAD/JPY 3
  • USD/SGD -17
  • EUR/CHF 11
  • GBP/AUD 1
  • GBP/NZD -11
  • USD/MXN -39
  • AUD/NZD 7
  • GBP/CHF 3
  • NZD/CHF -8
  • AUD/CHF -2
  • EUR/JPY -2
  • CHF/JPY -8
  • EUR/CAD 2
  • GBP/JPY 4
  • NZD/JPY -1
  • AUD/JPY 3
  • NZD/USD 4
  • GBP/CAD -1
  • NZD/CAD 1
  • AUD/CAD -1
  • Stellar/USD -20
  • Cardano/USD -400
  • EOS/USD -550
  • BitcoinCash/USD 25
  • Litecoin/USD 586
  • Tron/USD 90
  • Ethereum/USD -65
  • Bitcoin/USD 327
  • XRP/USD 397
  • DAX 0
  • Dow Jones -13
  • NASDAQ 100 22
  • S&P 500 -6
  • WTI Crude Oil 6
  • Gold 2
  • Dogecoin 667
  • Binance Coin -600
Mehr
Millions
Symbole: 49
Sberbank (MOEX), AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, EUR/AUD, EUR/NZD, GBP/AUD, AUD/NZD, EUR/JPY, GBP/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, Dash/USD, Zcash/USD, Cardano/USD, Litecoin/USD, IOTA/USD, NEO/USD, Ethereum/USD, Monero/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, RTS, US Dollar Index, NASDAQ 100, S&P 500, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Natural Gas, Silver, Gold, Snap, Alibaba, Apple, Lukoil, nVidia, Citigroup, Pfizer, Facebook, Twitter, Adidas, Amazon, Tesla Motors, Binance Coin, Polkadot
Trend-
genauigkeit
61%
  • Sberbank (MOEX) 0%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/USD 66%
  • GBP/USD 43%
  • USD/CAD 53%
  • USD/CHF 0%
  • USD/JPY 45%
  • USD/RUB 62%
  • EUR/AUD 50%
  • EUR/NZD 33%
  • GBP/AUD 67%
  • AUD/NZD 20%
  • EUR/JPY 0%
  • GBP/JPY 75%
  • AUD/JPY 86%
  • NZD/USD 0%
  • Dash/USD 100%
  • Zcash/USD 33%
  • Cardano/USD 0%
  • Litecoin/USD 67%
  • IOTA/USD 33%
  • NEO/USD 50%
  • Ethereum/USD 67%
  • Monero/USD 50%
  • Bitcoin/USD 66%
  • XRP/USD 65%
  • RTS 38%
  • US Dollar Index 53%
  • NASDAQ 100 50%
  • S&P 500 66%
  • Brent Crude Oil 70%
  • WTI Crude Oil 56%
  • Natural Gas 65%
  • Silver 50%
  • Gold 57%
  • Snap 100%
  • Alibaba 50%
  • Apple 56%
  • Lukoil 50%
  • nVidia 33%
  • Citigroup 60%
  • Pfizer 33%
  • Facebook 45%
  • Twitter 50%
  • Adidas 50%
  • Amazon 86%
  • Tesla Motors 75%
  • Binance Coin 60%
  • Polkadot 100%
Preis-
genauigkeit
58%
  • Sberbank (MOEX) 0%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/USD 63%
  • GBP/USD 43%
  • USD/CAD 41%
  • USD/CHF 0%
  • USD/JPY 40%
  • USD/RUB 55%
  • EUR/AUD 50%
  • EUR/NZD 33%
  • GBP/AUD 67%
  • AUD/NZD 20%
  • EUR/JPY 0%
  • GBP/JPY 75%
  • AUD/JPY 86%
  • NZD/USD 0%
  • Dash/USD 7%
  • Zcash/USD 33%
  • Cardano/USD 0%
  • Litecoin/USD 67%
  • IOTA/USD 33%
  • NEO/USD 50%
  • Ethereum/USD 67%
  • Monero/USD 26%
  • Bitcoin/USD 65%
  • XRP/USD 61%
  • RTS 26%
  • US Dollar Index 47%
  • NASDAQ 100 50%
  • S&P 500 65%
  • Brent Crude Oil 59%
  • WTI Crude Oil 56%
  • Natural Gas 50%
  • Silver 50%
  • Gold 55%
  • Snap 100%
  • Alibaba 30%
  • Apple 33%
  • Lukoil 21%
  • nVidia 1%
  • Citigroup 23%
  • Pfizer 7%
  • Facebook 31%
  • Twitter 50%
  • Adidas 50%
  • Amazon 74%
  • Tesla Motors 75%
  • Binance Coin 60%
  • Polkadot 92%
Rentabilität,
Pips/Tag
180
  • Sberbank (MOEX) -16
  • AUD/USD 7
  • EUR/USD -1
  • GBP/USD -20
  • USD/CAD 5
  • USD/CHF -9
  • USD/JPY -1
  • USD/RUB 2
  • EUR/AUD 14
  • EUR/NZD -26
  • GBP/AUD 8
  • AUD/NZD -12
  • EUR/JPY -30
  • GBP/JPY 33
  • AUD/JPY 72
  • NZD/USD -33
  • Dash/USD 1
  • Zcash/USD -45
  • Cardano/USD -226
  • Litecoin/USD 593
  • IOTA/USD -353
  • NEO/USD 0
  • Ethereum/USD 51
  • Monero/USD -50
  • Bitcoin/USD 7
  • XRP/USD 86
  • RTS -14
  • US Dollar Index 0
  • NASDAQ 100 -50
  • S&P 500 7
  • Brent Crude Oil 22
  • WTI Crude Oil 4
  • Natural Gas 2
  • Silver -1
  • Gold 1
  • Snap 150
  • Alibaba 11
  • Apple 1
  • Lukoil -6
  • nVidia -1
  • Citigroup 4
  • Pfizer -14
  • Facebook -4
  • Twitter -101
  • Adidas -12
  • Amazon 3
  • Tesla Motors 7
  • Binance Coin -196
  • Polkadot 8418
Mehr
TradeShot
Symbole: 26
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/JPY, USD/TRY, EthereumClassic/USD, Cardano/USD, EOS/USD, Ethereum/Bitcoin, Ethereum/USD, Monero/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, US Dollar Index, DAX, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, FTSE 100, WTI Crude Oil, Natural Gas, Palladium, Gold, Copper, Platinum
Trend-
genauigkeit
77%
  • AUD/USD 50%
  • EUR/USD 70%
  • GBP/USD 86%
  • USD/CAD 88%
  • USD/JPY 0%
  • USD/TRY 100%
  • EthereumClassic/USD 0%
  • Cardano/USD 67%
  • EOS/USD 71%
  • Ethereum/Bitcoin 100%
  • Ethereum/USD 85%
  • Monero/USD 75%
  • Bitcoin/USD 82%
  • XRP/USD 67%
  • US Dollar Index 83%
  • DAX 88%
  • Dow Jones 79%
  • NASDAQ 100 0%
  • S&P 500 78%
  • FTSE 100 100%
  • WTI Crude Oil 76%
  • Natural Gas 75%
  • Palladium 100%
  • Gold 70%
  • Copper 100%
  • Platinum 0%
Preis-
genauigkeit
75%
  • AUD/USD 50%
  • EUR/USD 66%
  • GBP/USD 75%
  • USD/CAD 88%
  • USD/JPY 0%
  • USD/TRY 100%
  • EthereumClassic/USD 0%
  • Cardano/USD 67%
  • EOS/USD 71%
  • Ethereum/Bitcoin 12%
  • Ethereum/USD 85%
  • Monero/USD 75%
  • Bitcoin/USD 82%
  • XRP/USD 67%
  • US Dollar Index 83%
  • DAX 88%
  • Dow Jones 79%
  • NASDAQ 100 0%
  • S&P 500 63%
  • FTSE 100 100%
  • WTI Crude Oil 76%
  • Natural Gas 75%
  • Palladium 100%
  • Gold 68%
  • Copper 100%
  • Platinum 0%
Rentabilität,
Pips/Tag
88
  • AUD/USD -15
  • EUR/USD -1
  • GBP/USD 8
  • USD/CAD 18
  • USD/JPY -3
  • USD/TRY 630
  • EthereumClassic/USD -800
  • Cardano/USD -425
  • EOS/USD -318
  • Ethereum/Bitcoin 0
  • Ethereum/USD 467
  • Monero/USD 200
  • Bitcoin/USD 373
  • XRP/USD 0
  • US Dollar Index 13
  • DAX 63
  • Dow Jones 28
  • NASDAQ 100 -41
  • S&P 500 3
  • FTSE 100 25
  • WTI Crude Oil 14
  • Natural Gas -12
  • Palladium 250
  • Gold -1
  • Copper 91
  • Platinum -75
Mehr
Kimono
Symbole: 28
QIWI, BSP, VTB, Gazprom, Gazprom Neft, InterRAO, Lukoil, MVideo, OR, RusHydro, Saratovskiy NPZ, Sberbank (MOEX), Surgnfgz-p, FosAgro, AUD/USD, USD/RUB, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, DAX, Dow Jones, NASDAQ 100, S&P 500, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Palladium, Silver, Gold, Platinum
Trend-
genauigkeit
75%
  • QIWI 67%
  • BSP 83%
  • VTB 0%
  • Gazprom 50%
  • Gazprom Neft 100%
  • InterRAO 100%
  • Lukoil 100%
  • MVideo 100%
  • OR 100%
  • RusHydro 100%
  • Saratovskiy NPZ 100%
  • Sberbank (MOEX) 60%
  • Surgnfgz-p 100%
  • FosAgro 100%
  • AUD/USD 0%
  • USD/RUB 54%
  • Ethereum/USD 100%
  • Bitcoin/USD 94%
  • DAX 0%
  • Dow Jones 100%
  • NASDAQ 100 100%
  • S&P 500 67%
  • Brent Crude Oil 100%
  • WTI Crude Oil 55%
  • Palladium 100%
  • Silver 100%
  • Gold 62%
  • Platinum 100%
Preis-
genauigkeit
58%
  • QIWI 67%
  • BSP 49%
  • VTB 0%
  • Gazprom 50%
  • Gazprom Neft 22%
  • InterRAO 100%
  • Lukoil 29%
  • MVideo 100%
  • OR 3%
  • RusHydro 100%
  • Saratovskiy NPZ 9%
  • Sberbank (MOEX) 47%
  • Surgnfgz-p 4%
  • FosAgro 28%
  • AUD/USD 0%
  • USD/RUB 52%
  • Ethereum/USD 64%
  • Bitcoin/USD 89%
  • DAX 0%
  • Dow Jones 100%
  • NASDAQ 100 40%
  • S&P 500 28%
  • Brent Crude Oil 75%
  • WTI Crude Oil 55%
  • Palladium 73%
  • Silver 25%
  • Gold 49%
  • Platinum 100%
Rentabilität,
Pips/Tag
66
  • QIWI -34
  • BSP 16
  • VTB -1
  • Gazprom -4
  • Gazprom Neft 4
  • InterRAO 4
  • Lukoil 17
  • MVideo 158
  • OR 1
  • RusHydro 9
  • Saratovskiy NPZ 442
  • Sberbank (MOEX) -2
  • Surgnfgz-p 2
  • FosAgro 45
  • AUD/USD -16
  • USD/RUB 12
  • Ethereum/USD 17
  • Bitcoin/USD 89
  • DAX -28
  • Dow Jones 35
  • NASDAQ 100 47
  • S&P 500 2
  • Brent Crude Oil 12
  • WTI Crude Oil 28
  • Palladium 207
  • Silver 5
  • Gold 4
  • Platinum 161
Mehr
ToneFX
Symbole: 24
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, EUR/AUD, EUR/GBP, CAD/JPY, AUD/NZD, EUR/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, AUD/CAD, Bitcoin/USD, US Dollar Index, NASDAQ 100, S&P 500, WTI Crude Oil, Silver, Gold
Trend-
genauigkeit
72%
  • AUD/USD 73%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 72%
  • USD/CAD 76%
  • USD/CHF 71%
  • USD/JPY 77%
  • USD/RUB 52%
  • EUR/AUD 75%
  • EUR/GBP 79%
  • CAD/JPY 0%
  • AUD/NZD 50%
  • EUR/JPY 64%
  • EUR/CAD 50%
  • GBP/JPY 67%
  • AUD/JPY 64%
  • NZD/USD 82%
  • AUD/CAD 63%
  • Bitcoin/USD 75%
  • US Dollar Index 75%
  • NASDAQ 100 76%
  • S&P 500 74%
  • WTI Crude Oil 66%
  • Silver 68%
  • Gold 79%
Preis-
genauigkeit
71%
  • AUD/USD 70%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 72%
  • USD/CAD 76%
  • USD/CHF 71%
  • USD/JPY 68%
  • USD/RUB 52%
  • EUR/AUD 75%
  • EUR/GBP 72%
  • CAD/JPY 0%
  • AUD/NZD 50%
  • EUR/JPY 64%
  • EUR/CAD 50%
  • GBP/JPY 67%
  • AUD/JPY 64%
  • NZD/USD 82%
  • AUD/CAD 63%
  • Bitcoin/USD 75%
  • US Dollar Index 75%
  • NASDAQ 100 76%
  • S&P 500 73%
  • WTI Crude Oil 66%
  • Silver 68%
  • Gold 79%
Rentabilität,
Pips/Tag
22
  • AUD/USD 3
  • EUR/USD 0
  • GBP/USD 6
  • USD/CAD 7
  • USD/CHF 4
  • USD/JPY 5
  • USD/RUB -16
  • EUR/AUD 8
  • EUR/GBP 4
  • CAD/JPY -55
  • AUD/NZD -8
  • EUR/JPY -5
  • EUR/CAD -25
  • GBP/JPY 0
  • AUD/JPY -8
  • NZD/USD 9
  • AUD/CAD -5
  • Bitcoin/USD 300
  • US Dollar Index 2
  • NASDAQ 100 14
  • S&P 500 3
  • WTI Crude Oil -4
  • Silver -3
  • Gold 2
Mehr
Demetris
Symbole: 53
Polymetal, Rusal, Yandex, QIWI, Aeroflot (MOEX), Gazprom, Nornikel, Lukoil, MTS, Magnit, MOEX Index, Polyus, Sberbank (MOEX), AUD/USD, EUR/RUB, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, EUR/GBP, USD/CNH, EUR/JPY, GBP/JPY, NZD/USD, Zcash/USD, Cardano/USD, EOS/USD, BitcoinCash/USD, Litecoin/USD, Tron/USD, NEO/USD, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, RTS, US Dollar Index, NASDAQ 100, S&P 500, WTI Crude Oil, Palladium, Gold, Google, Alibaba, Apple, Lukoil, Caterpillar, Bank of America, Exxon Mobil, Tesla Motors, Boeing, Binance Coin
Trend-
genauigkeit
72%
  • Polymetal 75%
  • Rusal 89%
  • Yandex 86%
  • QIWI 67%
  • Aeroflot (MOEX) 46%
  • Gazprom 0%
  • Nornikel 91%
  • Lukoil 50%
  • MTS 88%
  • Magnit 69%
  • MOEX Index 50%
  • Polyus 84%
  • Sberbank (MOEX) 67%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/RUB 67%
  • EUR/USD 62%
  • GBP/USD 79%
  • USD/CAD 67%
  • USD/CHF 78%
  • USD/JPY 58%
  • USD/RUB 76%
  • EUR/GBP 57%
  • USD/CNH 50%
  • EUR/JPY 100%
  • GBP/JPY 50%
  • NZD/USD 57%
  • Zcash/USD 50%
  • Cardano/USD 86%
  • EOS/USD 79%
  • BitcoinCash/USD 71%
  • Litecoin/USD 77%
  • Tron/USD 67%
  • NEO/USD 77%
  • Ethereum/USD 73%
  • Bitcoin/USD 72%
  • XRP/USD 79%
  • RTS 76%
  • US Dollar Index 64%
  • NASDAQ 100 78%
  • S&P 500 60%
  • WTI Crude Oil 67%
  • Palladium 75%
  • Gold 69%
  • Google 88%
  • Alibaba 60%
  • Apple 0%
  • Lukoil 100%
  • Caterpillar 50%
  • Bank of America 0%
  • Exxon Mobil 0%
  • Tesla Motors 50%
  • Boeing 75%
  • Binance Coin 0%
Preis-
genauigkeit
70%
  • Polymetal 75%
  • Rusal 89%
  • Yandex 86%
  • QIWI 67%
  • Aeroflot (MOEX) 34%
  • Gazprom 0%
  • Nornikel 91%
  • Lukoil 41%
  • MTS 72%
  • Magnit 69%
  • MOEX Index 50%
  • Polyus 84%
  • Sberbank (MOEX) 56%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/RUB 63%
  • EUR/USD 61%
  • GBP/USD 79%
  • USD/CAD 67%
  • USD/CHF 76%
  • USD/JPY 58%
  • USD/RUB 75%
  • EUR/GBP 57%
  • USD/CNH 33%
  • EUR/JPY 100%
  • GBP/JPY 50%
  • NZD/USD 57%
  • Zcash/USD 50%
  • Cardano/USD 86%
  • EOS/USD 79%
  • BitcoinCash/USD 71%
  • Litecoin/USD 74%
  • Tron/USD 37%
  • NEO/USD 77%
  • Ethereum/USD 73%
  • Bitcoin/USD 72%
  • XRP/USD 79%
  • RTS 69%
  • US Dollar Index 57%
  • NASDAQ 100 78%
  • S&P 500 60%
  • WTI Crude Oil 67%
  • Palladium 75%
  • Gold 69%
  • Google 88%
  • Alibaba 60%
  • Apple 0%
  • Lukoil 100%
  • Caterpillar 50%
  • Bank of America 0%
  • Exxon Mobil 0%
  • Tesla Motors 50%
  • Boeing 70%
  • Binance Coin 0%
Rentabilität,
Pips/Tag
86
  • Polymetal 45
  • Rusal 24
  • Yandex -71
  • QIWI -18
  • Aeroflot (MOEX) -6
  • Gazprom -4
  • Nornikel 50
  • Lukoil -30
  • MTS 71
  • Magnit -14
  • MOEX Index -1000
  • Polyus -37
  • Sberbank (MOEX) 7
  • AUD/USD -3
  • EUR/RUB 0
  • EUR/USD -3
  • GBP/USD 9
  • USD/CAD -1
  • USD/CHF 9
  • USD/JPY -5
  • USD/RUB 5
  • EUR/GBP -5
  • USD/CNH 9
  • EUR/JPY 20
  • GBP/JPY -7
  • NZD/USD -5
  • Zcash/USD 100
  • Cardano/USD 492
  • EOS/USD 30
  • BitcoinCash/USD -13
  • Litecoin/USD 100
  • Tron/USD 0
  • NEO/USD 26
  • Ethereum/USD 45
  • Bitcoin/USD 68
  • XRP/USD 175
  • RTS -4
  • US Dollar Index 1
  • NASDAQ 100 30
  • S&P 500 1
  • WTI Crude Oil 2
  • Palladium 0
  • Gold -1
  • Google -26
  • Alibaba 7
  • Apple -3
  • Lukoil 20
  • Caterpillar -61
  • Bank of America -17
  • Exxon Mobil -73
  • Tesla Motors -67
  • Boeing 4
  • Binance Coin -750
Mehr
SoFX
Symbole: 27
Rostelekom, RusHydro, Sberbank (MOEX), Elektrotsink, AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, GBP/AUD, GBP/NZD, GBP/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, AUD/CAD, Silver, Gold, Dogecoin
Trend-
genauigkeit
70%
  • Rostelekom 0%
  • RusHydro 100%
  • Sberbank (MOEX) 100%
  • Elektrotsink 0%
  • AUD/USD 100%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 57%
  • USD/CAD 67%
  • USD/CHF 0%
  • USD/JPY 70%
  • USD/RUB 50%
  • EUR/AUD 67%
  • EUR/NZD 0%
  • EUR/GBP 100%
  • GBP/AUD 80%
  • GBP/NZD 100%
  • GBP/CHF 100%
  • EUR/JPY 75%
  • CHF/JPY 100%
  • EUR/CAD 67%
  • GBP/JPY 87%
  • NZD/USD 50%
  • GBP/CAD 80%
  • AUD/CAD 100%
  • Silver 0%
  • Gold 80%
  • Dogecoin 50%
Preis-
genauigkeit
63%
  • Rostelekom 0%
  • RusHydro 78%
  • Sberbank (MOEX) 63%
  • Elektrotsink 0%
  • AUD/USD 100%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 56%
  • USD/CAD 57%
  • USD/CHF 0%
  • USD/JPY 62%
  • USD/RUB 9%
  • EUR/AUD 67%
  • EUR/NZD 0%
  • EUR/GBP 68%
  • GBP/AUD 77%
  • GBP/NZD 100%
  • GBP/CHF 100%
  • EUR/JPY 75%
  • CHF/JPY 100%
  • EUR/CAD 67%
  • GBP/JPY 76%
  • NZD/USD 50%
  • GBP/CAD 66%
  • AUD/CAD 100%
  • Silver 0%
  • Gold 80%
  • Dogecoin 40%
Rentabilität,
Pips/Tag
22
  • Rostelekom 0
  • RusHydro 22
  • Sberbank (MOEX) 4
  • Elektrotsink 0
  • AUD/USD 26
  • EUR/USD 15
  • GBP/USD 4
  • USD/CAD 5
  • USD/CHF -34
  • USD/JPY 10
  • USD/RUB 1
  • EUR/AUD 20
  • EUR/NZD -86
  • EUR/GBP 9
  • GBP/AUD 47
  • GBP/NZD 232
  • GBP/CHF 65
  • EUR/JPY 19
  • CHF/JPY 21
  • EUR/CAD 9
  • GBP/JPY 28
  • NZD/USD 3
  • GBP/CAD 20
  • AUD/CAD 19
  • Silver -4
  • Gold 0
  • Dogecoin -200
Mehr
Orion
Symbole: 17
Rosneft, Cherkizovo, AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY, EUR/AUD, AUD/NZD, EUR/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, GBP/CAD, Bitcoin/USD, WTI Crude Oil, Silver
Trend-
genauigkeit
69%
  • Rosneft 100%
  • Cherkizovo 33%
  • AUD/USD 50%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 60%
  • USD/JPY 50%
  • EUR/AUD 100%
  • AUD/NZD 0%
  • EUR/JPY 100%
  • EUR/CAD 100%
  • GBP/JPY 100%
  • NZD/JPY 100%
  • AUD/JPY 71%
  • GBP/CAD 50%
  • Bitcoin/USD 67%
  • WTI Crude Oil 88%
  • Silver 50%
Preis-
genauigkeit
67%
  • Rosneft 28%
  • Cherkizovo 33%
  • AUD/USD 50%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 60%
  • USD/JPY 50%
  • EUR/AUD 100%
  • AUD/NZD 0%
  • EUR/JPY 100%
  • EUR/CAD 100%
  • GBP/JPY 100%
  • NZD/JPY 47%
  • AUD/JPY 71%
  • GBP/CAD 50%
  • Bitcoin/USD 67%
  • WTI Crude Oil 88%
  • Silver 50%
Rentabilität,
Pips/Tag
10
  • Rosneft 9
  • Cherkizovo -2
  • AUD/USD 16
  • EUR/USD -24
  • GBP/USD 4
  • USD/JPY -7
  • EUR/AUD 63
  • AUD/NZD -16
  • EUR/JPY 44
  • EUR/CAD 30
  • GBP/JPY 39
  • NZD/JPY 19
  • AUD/JPY 21
  • GBP/CAD 0
  • Bitcoin/USD 100
  • WTI Crude Oil 58
  • Silver -6
Mehr
Gorfit
Symbole: 16
Sberbank (MOEX), AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, EUR/NZD, GBP/AUD, EUR/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/USD, Bitcoin/USD, Brent Crude Oil, Gold
Trend-
genauigkeit
68%
  • Sberbank (MOEX) 0%
  • AUD/USD 73%
  • EUR/USD 73%
  • GBP/USD 67%
  • USD/CAD 66%
  • USD/CHF 71%
  • USD/JPY 63%
  • EUR/NZD 75%
  • GBP/AUD 75%
  • EUR/JPY 71%
  • EUR/CAD 33%
  • GBP/JPY 67%
  • NZD/USD 60%
  • Bitcoin/USD 75%
  • Brent Crude Oil 64%
  • Gold 74%
Preis-
genauigkeit
66%
  • Sberbank (MOEX) 0%
  • AUD/USD 70%
  • EUR/USD 71%
  • GBP/USD 66%
  • USD/CAD 65%
  • USD/CHF 71%
  • USD/JPY 53%
  • EUR/NZD 75%
  • GBP/AUD 75%
  • EUR/JPY 71%
  • EUR/CAD 33%
  • GBP/JPY 67%
  • NZD/USD 52%
  • Bitcoin/USD 75%
  • Brent Crude Oil 64%
  • Gold 74%
Rentabilität,
Pips/Tag
3
  • Sberbank (MOEX) -2
  • AUD/USD 7
  • EUR/USD 4
  • GBP/USD 1
  • USD/CAD 0
  • USD/CHF 5
  • USD/JPY -5
  • EUR/NZD 3
  • GBP/AUD 2
  • EUR/JPY 6
  • EUR/CAD -30
  • GBP/JPY 2
  • NZD/USD 2
  • Bitcoin/USD 67
  • Brent Crude Oil -6
  • Gold 3
Mehr
Eagle
Symbole: 30
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, CAD/JPY, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, AUD/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, NZD/CAD, Bitcoin/USD, WTI Crude Oil, Gold
Trend-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 77%
  • EUR/USD 67%
  • GBP/USD 66%
  • USD/CAD 59%
  • USD/CHF 69%
  • USD/JPY 82%
  • CAD/CHF 25%
  • EUR/AUD 64%
  • EUR/NZD 64%
  • EUR/GBP 0%
  • CAD/JPY 71%
  • EUR/CHF 0%
  • GBP/AUD 81%
  • GBP/NZD 76%
  • AUD/NZD 50%
  • GBP/CHF 63%
  • NZD/CHF 57%
  • AUD/CHF 77%
  • EUR/JPY 71%
  • CHF/JPY 63%
  • EUR/CAD 73%
  • GBP/JPY 58%
  • NZD/JPY 83%
  • AUD/JPY 67%
  • NZD/USD 75%
  • GBP/CAD 64%
  • NZD/CAD 57%
  • Bitcoin/USD 57%
  • WTI Crude Oil 81%
  • Gold 68%
Preis-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 77%
  • EUR/USD 63%
  • GBP/USD 66%
  • USD/CAD 59%
  • USD/CHF 69%
  • USD/JPY 81%
  • CAD/CHF 4%
  • EUR/AUD 64%
  • EUR/NZD 64%
  • EUR/GBP 0%
  • CAD/JPY 68%
  • EUR/CHF 0%
  • GBP/AUD 79%
  • GBP/NZD 76%
  • AUD/NZD 50%
  • GBP/CHF 63%
  • NZD/CHF 57%
  • AUD/CHF 77%
  • EUR/JPY 69%
  • CHF/JPY 63%
  • EUR/CAD 73%
  • GBP/JPY 58%
  • NZD/JPY 83%
  • AUD/JPY 67%
  • NZD/USD 75%
  • GBP/CAD 61%
  • NZD/CAD 57%
  • Bitcoin/USD 57%
  • WTI Crude Oil 81%
  • Gold 67%
Rentabilität,
Pips/Tag
-10
  • AUD/USD 8
  • EUR/USD -1
  • GBP/USD -4
  • USD/CAD -11
  • USD/CHF 2
  • USD/JPY 9
  • CAD/CHF -13
  • EUR/AUD -6
  • EUR/NZD -2
  • EUR/GBP -9
  • CAD/JPY 1
  • EUR/CHF -9
  • GBP/AUD 18
  • GBP/NZD 10
  • AUD/NZD -6
  • GBP/CHF -4
  • NZD/CHF -3
  • AUD/CHF 2
  • EUR/JPY 2
  • CHF/JPY -3
  • EUR/CAD 2
  • GBP/JPY -18
  • NZD/JPY 10
  • AUD/JPY 5
  • NZD/USD 3
  • GBP/CAD -10
  • NZD/CAD -8
  • Bitcoin/USD -58
  • WTI Crude Oil 14
  • Gold -2
Mehr
NewForex
Symbole: 11
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, NZD/USD, RTS, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil
Trend-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 67%
  • EUR/USD 64%
  • GBP/USD 71%
  • USD/CAD 83%
  • USD/CHF 0%
  • USD/JPY 75%
  • USD/RUB 66%
  • NZD/USD 50%
  • RTS 50%
  • Brent Crude Oil 61%
  • WTI Crude Oil 73%
Preis-
genauigkeit
65%
  • AUD/USD 64%
  • EUR/USD 62%
  • GBP/USD 69%
  • USD/CAD 66%
  • USD/CHF 0%
  • USD/JPY 40%
  • USD/RUB 64%
  • NZD/USD 50%
  • RTS 50%
  • Brent Crude Oil 61%
  • WTI Crude Oil 73%
Rentabilität,
Pips/Tag
19
  • AUD/USD 9
  • EUR/USD 1
  • GBP/USD 15
  • USD/CAD 31
  • USD/CHF -12
  • USD/JPY 15
  • USD/RUB 4
  • NZD/USD 7
  • RTS -25
  • Brent Crude Oil -15
  • WTI Crude Oil 43
Mehr
ForexFamily
Symbole: 36
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, CAD/JPY, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, AUD/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, AUD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, GBP/CAD, NZD/CAD, AUD/CAD, Litecoin/USD, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, US Dollar Index, WTI Crude Oil, Gold, Tesla Motors
Trend-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 61%
  • EUR/USD 63%
  • GBP/USD 66%
  • USD/CAD 61%
  • USD/CHF 74%
  • USD/JPY 84%
  • USD/RUB 100%
  • CAD/CHF 57%
  • EUR/AUD 63%
  • EUR/NZD 73%
  • EUR/GBP 56%
  • CAD/JPY 72%
  • EUR/CHF 40%
  • GBP/AUD 81%
  • GBP/NZD 77%
  • AUD/NZD 50%
  • GBP/CHF 75%
  • NZD/CHF 67%
  • AUD/CHF 72%
  • EUR/JPY 65%
  • CHF/JPY 59%
  • EUR/CAD 43%
  • GBP/JPY 72%
  • NZD/JPY 83%
  • AUD/JPY 67%
  • NZD/USD 69%
  • GBP/CAD 48%
  • NZD/CAD 59%
  • AUD/CAD 40%
  • Litecoin/USD 71%
  • Ethereum/USD 74%
  • Bitcoin/USD 85%
  • US Dollar Index 50%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Gold 74%
  • Tesla Motors 100%
Preis-
genauigkeit
66%
  • AUD/USD 60%
  • EUR/USD 61%
  • GBP/USD 66%
  • USD/CAD 60%
  • USD/CHF 74%
  • USD/JPY 84%
  • USD/RUB 100%
  • CAD/CHF 42%
  • EUR/AUD 63%
  • EUR/NZD 73%
  • EUR/GBP 53%
  • CAD/JPY 71%
  • EUR/CHF 29%
  • GBP/AUD 81%
  • GBP/NZD 77%
  • AUD/NZD 43%
  • GBP/CHF 75%
  • NZD/CHF 67%
  • AUD/CHF 69%
  • EUR/JPY 62%
  • CHF/JPY 59%
  • EUR/CAD 43%
  • GBP/JPY 72%
  • NZD/JPY 78%
  • AUD/JPY 67%
  • NZD/USD 69%
  • GBP/CAD 48%
  • NZD/CAD 53%
  • AUD/CAD 31%
  • Litecoin/USD 71%
  • Ethereum/USD 74%
  • Bitcoin/USD 85%
  • US Dollar Index 50%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Gold 74%
  • Tesla Motors 100%
Rentabilität,
Pips/Tag
44
  • AUD/USD -5
  • EUR/USD -4
  • GBP/USD -1
  • USD/CAD -4
  • USD/CHF 10
  • USD/JPY 18
  • USD/RUB 17
  • CAD/CHF -2
  • EUR/AUD -2
  • EUR/NZD 6
  • EUR/GBP 0
  • CAD/JPY 6
  • EUR/CHF -6
  • GBP/AUD 21
  • GBP/NZD 11
  • AUD/NZD -9
  • GBP/CHF 13
  • NZD/CHF 6
  • AUD/CHF 1
  • EUR/JPY 2
  • CHF/JPY -4
  • EUR/CAD -10
  • GBP/JPY 4
  • NZD/JPY 8
  • AUD/JPY 1
  • NZD/USD 1
  • GBP/CAD 0
  • NZD/CAD 0
  • AUD/CAD -3
  • Litecoin/USD 97
  • Ethereum/USD 88
  • Bitcoin/USD 454
  • US Dollar Index 4
  • WTI Crude Oil 80
  • Gold -1
  • Tesla Motors 100
Mehr
FxNet
Symbole: 37
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/NZD, EUR/GBP, USD/SGD, EUR/CHF, GBP/AUD, GBP/NZD, AUD/NZD, GBP/CHF, NZD/CHF, EUR/JPY, CHF/JPY, GBP/JPY, NZD/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, NZD/CAD, AUD/CAD, Litecoin/USD, Ethereum/Bitcoin, Ethereum/USD, Bitcoin/USD, XRP/USD, US Dollar Index, Dow Jones, S&P 500, WTI Crude Oil, Gold, Tesla Motors, Dogecoin
Trend-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 88%
  • EUR/USD 66%
  • GBP/USD 69%
  • USD/CAD 33%
  • USD/CHF 73%
  • USD/JPY 68%
  • CAD/CHF 33%
  • EUR/AUD 59%
  • EUR/NZD 43%
  • EUR/GBP 60%
  • USD/SGD 0%
  • EUR/CHF 50%
  • GBP/AUD 71%
  • GBP/NZD 56%
  • AUD/NZD 67%
  • GBP/CHF 50%
  • NZD/CHF 50%
  • EUR/JPY 73%
  • CHF/JPY 40%
  • GBP/JPY 50%
  • NZD/JPY 78%
  • AUD/JPY 83%
  • NZD/USD 63%
  • NZD/CAD 100%
  • AUD/CAD 33%
  • Litecoin/USD 43%
  • Ethereum/Bitcoin 67%
  • Ethereum/USD 82%
  • Bitcoin/USD 73%
  • XRP/USD 63%
  • US Dollar Index 69%
  • Dow Jones 80%
  • S&P 500 83%
  • WTI Crude Oil 65%
  • Gold 69%
  • Tesla Motors 88%
  • Dogecoin 50%
Preis-
genauigkeit
65%
  • AUD/USD 83%
  • EUR/USD 66%
  • GBP/USD 67%
  • USD/CAD 33%
  • USD/CHF 68%
  • USD/JPY 68%
  • CAD/CHF 33%
  • EUR/AUD 59%
  • EUR/NZD 43%
  • EUR/GBP 53%
  • USD/SGD 0%
  • EUR/CHF 50%
  • GBP/AUD 71%
  • GBP/NZD 56%
  • AUD/NZD 67%
  • GBP/CHF 48%
  • NZD/CHF 50%
  • EUR/JPY 64%
  • CHF/JPY 40%
  • GBP/JPY 50%
  • NZD/JPY 78%
  • AUD/JPY 81%
  • NZD/USD 63%
  • NZD/CAD 100%
  • AUD/CAD 33%
  • Litecoin/USD 43%
  • Ethereum/Bitcoin 67%
  • Ethereum/USD 82%
  • Bitcoin/USD 71%
  • XRP/USD 63%
  • US Dollar Index 63%
  • Dow Jones 80%
  • S&P 500 73%
  • WTI Crude Oil 65%
  • Gold 66%
  • Tesla Motors 88%
  • Dogecoin 50%
Rentabilität,
Pips/Tag
38
  • AUD/USD 16
  • EUR/USD 1
  • GBP/USD 5
  • USD/CAD -11
  • USD/CHF 3
  • USD/JPY 2
  • CAD/CHF -10
  • EUR/AUD -10
  • EUR/NZD -22
  • EUR/GBP 0
  • USD/SGD -9
  • EUR/CHF -4
  • GBP/AUD 3
  • GBP/NZD -18
  • AUD/NZD 4
  • GBP/CHF -8
  • NZD/CHF -7
  • EUR/JPY 2
  • CHF/JPY -11
  • GBP/JPY -15
  • NZD/JPY 10
  • AUD/JPY 13
  • NZD/USD -4
  • NZD/CAD 72
  • AUD/CAD -5
  • Litecoin/USD -190
  • Ethereum/Bitcoin -2
  • Ethereum/USD 60
  • Bitcoin/USD 193
  • XRP/USD -17
  • US Dollar Index -1
  • Dow Jones 33
  • S&P 500 3
  • WTI Crude Oil -4
  • Gold 2
  • Tesla Motors 18
  • Dogecoin 106
Mehr
RikSa
Symbole: 21
AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF, USD/JPY, USD/RUB, CAD/CHF, EUR/AUD, EUR/GBP, EUR/JPY, EUR/CAD, GBP/JPY, AUD/JPY, NZD/USD, US Dollar Index, DAX, S&P 500, Brent Crude Oil, WTI Crude Oil, Gold
Trend-
genauigkeit
67%
  • AUD/USD 65%
  • EUR/USD 65%
  • GBP/USD 67%
  • USD/CAD 70%
  • USD/CHF 50%
  • USD/JPY 67%
  • USD/RUB 64%
  • CAD/CHF 100%
  • EUR/AUD 0%
  • EUR/GBP 50%
  • EUR/JPY 0%
  • EUR/CAD 0%
  • GBP/JPY 100%
  • AUD/JPY 100%
  • NZD/USD 69%
  • US Dollar Index 60%
  • DAX 100%
  • S&P 500 69%
  • Brent Crude Oil 63%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Gold 71%
Preis-
genauigkeit
64%
  • AUD/USD 58%
  • EUR/USD 62%
  • GBP/USD 64%
  • USD/CAD 66%
  • USD/CHF 50%
  • USD/JPY 61%
  • USD/RUB 63%
  • CAD/CHF 100%
  • EUR/AUD 0%
  • EUR/GBP 35%
  • EUR/JPY 0%
  • EUR/CAD 0%
  • GBP/JPY 22%
  • AUD/JPY 9%
  • NZD/USD 64%
  • US Dollar Index 60%
  • DAX 100%
  • S&P 500 66%
  • Brent Crude Oil 63%
  • WTI Crude Oil 100%
  • Gold 69%
Rentabilität,
Pips/Tag
11
  • AUD/USD -2
  • EUR/USD 2
  • GBP/USD 1
  • USD/CAD 5
  • USD/CHF -5
  • USD/JPY 1
  • USD/RUB 3
  • CAD/CHF 7
  • EUR/AUD -12
  • EUR/GBP 4
  • EUR/JPY -8
  • EUR/CAD -38
  • GBP/JPY 12
  • AUD/JPY 2
  • NZD/USD 3
  • US Dollar Index 4
  • DAX 278
  • S&P 500 5
  • Brent Crude Oil 1
  • WTI Crude Oil 2
  • Gold 0
Mehr

Abgeschlossene Wechselkurssignale AUD/USD

Insgesamt prognostiziert – 3084
Zeige 181-200 von 200 Einträgen.
TraderDatum und Uhrzeit der InstallationPrognostiziertes FertigstellungsdatumAbschlusskursS/LKommentareRichtungs- genauigkeit in %Prognose- genauigkeit in %Rentabilität, Pips
1Pips27.07.202127.07.20210.738000.7380000.0-40
Erlan26.07.202127.07.20210.738000.7380000.0-40
Mountain26.07.202127.07.20210.738000.7380000.0-42
WaveFX26.07.202127.07.20210.738000.7380000.0-40
Mark27.07.202127.07.20210.738000.73100100100.020
RBF26.07.202127.07.20210.738000.7380000.0-40
WaveFX26.07.202127.07.20210.734000.74000100100.020
DailyPips24.07.202127.07.20210.734000.7340000.0-50
RBF26.07.202127.07.20210.734000.74000100100.020
Erlan26.07.202127.07.20210.734000.73990100100.020
TradeShot26.07.202127.07.20210.734000.7340000.0-50
DoProfit26.07.202127.07.20210.735000.74200100100.020
RBF26.07.202127.07.20210.736000.74200100100.020
FXTrade23.07.202126.07.20210.738800.7310010066.724
DailyPips24.07.202126.07.20210.739000.73200100100.020
TradeShot26.07.202126.07.20210.739000.73250100100.020
TorForex22.07.202126.07.20210.738000.7380000.0-40
Gelaton22.07.202126.07.20210.738000.7380000.0-40
Round-523.07.202126.07.20210.738000.7380000.0-40
RBF23.07.202126.07.20210.738000.7380000.0-40

 

Nicht aktivierte Kurssignale AUD/USD

Insgesamt prognostiziert – 1185
Zeige 181-200 von 200 Einträgen.
TraderSymbolEröffnungsdatumGeschlossenes DatumEröffnungspreisSchlusskurs
CD-tradeAUD/USD21.09.202028.09.20200.725880.00000
LukashAUD/USD16.11.202019.11.20200.728800.00000
SecretAUD/USD21.07.202126.07.20210.725000.73880
1PipsAUD/USD20.07.202126.07.20210.728000.73880
RBFAUD/USD20.07.202126.07.20210.728000.73880
TorForexAUD/USD21.07.202126.07.20210.729000.73880
FXTradeAUD/USD19.07.202126.07.20210.742000.73880
SecretAUD/USD21.07.202123.07.20210.727000.73650
HawkAUD/USD21.07.202123.07.20210.732000.73650
8-LenAUD/USD19.07.202123.07.20210.744000.73650
SecretAUD/USD21.07.202122.07.20210.729000.73850
MoneyMakerAUD/USD16.07.202122.07.20210.754900.73850
8-LenAUD/USD19.07.202122.07.20210.742000.73850
FXTradeAUD/USD19.07.202121.07.20210.740000.73520
MoneyMakerAUD/USD16.07.202121.07.20210.750000.73520
8-LenAUD/USD19.07.202121.07.20210.740000.73520
ErisAUD/USD15.07.202121.07.20210.755000.73520
FXTradeAUD/USD16.07.202120.07.20210.746000.73380
FXTradeAUD/USD19.07.202120.07.20210.738000.73380
MoneyMakerAUD/USD16.07.202120.07.20210.746000.73380

 

AUD/USD Forex Prognose und Analysen heute und am 21. und 22. Juli 2021
AUD/USD Forex Prognose und Analysen heute und am 21. und 22. Juli 2021 Das Paar AUD/USD setzt seine Talfahrt fort und erreichte heute im Bereich von 0,7310 die niedrigsten Werte seit November.AUD/USD Forex-Prognose und -Analyse heute und am 21. und 22. Juli 2021Die australische Währung bleibt aufgrund der sich verschlechternden Situation mit der Coronavirus-Pandemie unter Druck. Heute wurde eine einwöchige Abriegelung für den Bundesstaat Südaustralien angekündigt, der sich den Bundesstaaten New South Wales und Victoria anschloss, die bereits zuvor unter Quarantäne gestellt worden waren. Die wirtschaftlich am weitesten entwickelten Regionen, in denen mehr als die Hälfte der Bevölkerung des Landes lebt, sind von den restriktiven Maßnahmen betroffen. Experten glauben, dass aufgrund der Quarantäne das australische BIP im dritten Quartal schrumpfen wird, und die Regulierungsbehörde könnte sich weigern, die Geldpolitik anzupassen. Erinnern Sie sich, dass bei der letzten Sitzung, Beamte der Reserve Bank of Australia (RBA) beschlossen, das Volumen der Asset-Rückkäufe von 5 bis 4 Milliarden australischen Dollar ab September zu reduzieren. Seitdem hat sich die Situation jedoch zum Schlechteren verändert und machte es unpraktisch, die Käufe zu reduzieren.Die US-Wirtschaft erholt sich aktiv, und die US-Notenbanker erwägen die Möglichkeit, mit der Reduzierung des QE-Programms zu beginnen, was letzte Woche vom Chef der Regulierungsbehörde Jerome Powell bestätigt wurde. Heute warten die Investoren auf die Veröffentlichung der Juni-Daten aus dem Baumarkt. Es wird erwartet, dass die Zahl der Baugenehmigungen um 1,700 Millionen und die Zahl der neuen Hausbuchungen - um 1,590 Millionen steigen wird. Die Umsetzung der Prognose kann dem US-Dollar zusätzliche Unterstützung geben.Unterstützungs- und WiderstandsniveausDer Preis testet die Marke von 0,7324 (Murray [0/8]), deren Durchbruch die Aussicht auf einen Rückgang bis zum Niveau von 7200,00 im Rahmen der Forex-Prognose geben wird. Der Schlüsselpunkt für die Bären ist die Marke von 0,7500 (Murray [3/8], die Mittellinie der Bollinger-Bänder). Wenn sie darüber fixiert wird, ist ein Anstieg bis zu den Niveaus von 0,7630 (Murray [5/8]) und 0,7750 (Murray [7/8]) möglich.Die Indikatoren weisen auf einen Rückgang hin: die Bollinger-Bänder und der Stochastik sind abwärts gerichtet, das MASD-Histogramm wächst in der negativen Zone.Widerstandsniveaus: 0,7500, 0,7630, 0,7750.Unterstützungsniveaus: 0,7324, 0,7200Handels SzenarienSo, AUD/USD Forex-Prognose für 20-21 Juli 2021, können Short-Positionen unterhalb der 0,7324-Marke mit einem Ziel von 0,7200 und einem Stop-Loss von 0,7400 eröffnet werden. Umsetzungszeitraum: 5-7 Tage.Long-Positionen sollten über dem Niveau von 0,7500 mit Zielen von 0,7630, 0,7750 und einem Stop-Loss von 0,7420 eröffnet ...
Lesen
USDJPY prallt nach gemischten japanischen Daten zurück
USDJPY prallt nach gemischten japanischen Daten zurück Der japanische Yen fiel heute früh nach gemischten Wirtschaftsdaten aus dem Land. Laut einer Umfrage der Bank of Japan Tankan stieg der Herstellerindex von 5 im vierten Quartal auf 14 im ersten Quartal. Dieser Anstieg lag unter der durchschnittlichen Schätzung von 15. Ebenso stieg der Index für das große nicht-verarbeitende Gewerbe von -1 auf 1, während die Investitionen in der Großindustrie von 3,0% auf 9,6% stiegen. Unterdessen zeigten Daten von Markit, dass der Geschäftsaktivitätsindex für das verarbeitende Gewerbe im Juni auf 52,4 von 53,0 im Mai fiel. Insgesamt zeigen diese Zahlen, dass sich die Wirtschaft langsamer erholt als in anderen Ländern wie den USA.Der Australische Dollar fiel nach starken Wirtschaftsdaten aus Australien leicht gegenüber dem US-Dollar. Nach Angaben der Australian Industrial Group (AIG) stieg der Index für das verarbeitende Gewerbe im Juni auf 63,2 von 61,8 im Mai. Eine weitere Markit-Umfrage zeigte, dass der Geschäftsaktivitätsindex auf 58,6 von 60,4 im Mai fiel. Gleichzeitig stieg das Handelsvolumen des Landes im Mai an. Die Exporte stiegen von 3% auf 6%, während die Importe von -3% auf 3% stiegen. Dadurch erhöhte sich der gesamte Handelsüberschuss von mehr als $8 Milliarden auf $9,68 Milliarden. Das größte Risiko für die australische Wirtschaft ist die fortgesetzte Aussperrung, die darauf abzielt, die Verbreitung der Delta-Option einzudämmen.Der Wirtschaftskalender wird heute relativ ereignisreich sein. Markit wird die neuesten Daten zum weltweiten Geschäftsaktivitätsindex des verarbeitenden Gewerbes veröffentlichen. Die Eurozone, Großbritannien und die USA werden das Geschehen beobachten. Heute Morgen zeigten die Daten, dass der Index der Geschäftsaktivitäten im verarbeitenden Gewerbe in China von 52,0 auf 51,3 fiel. Als weitere wichtige Wirtschaftsindikatoren stehen heute die deutschen Einzelhandelsumsätze an. Die Schweiz wird die neuesten Inflations- und Einzelhandelszahlen veröffentlichen, während der Gouverneur der Bank of England (BOE), Andrew Bailey, eine Rede halten wird. Diese Zahlen werden einen Tag vor den US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. AUDUSD Der AUDUSD nähert sich nach den jüngsten PMI-Daten aus Australien und China einem wichtigen Unterstützungsniveau. Das Paar handelt bei 0,7488 und damit unter dem Hoch der letzten Woche bei 0,7615. Das Paar rutschte auf der Vier-Stunden-Chart unter den gleitenden 25- und 15-Tage-Durchschnitt und nähert sich nun einer bedeutenden Unterstützung bei 0,7477 . Oszillatoren wie RSI und MACD sind ebenfalls rückläufig. Es ist also wahrscheinlich, dass die Paarung weiter fällt, aber es besteht die Möglichkeit, dass sie sich wieder erholt, wenn sie sich der wichtigen Unterstützung bei 0,7478 nähert. EURUSD Das EURUSD-Paar fiel im frühen Handel bis auf 1,1840. Dies war der niedrigste Stand seit dem 2. April. Auf der Vier-Stunden-Chart bildet das Paar ein kleines, umgekehrtes Cup-and-Handle-Muster. Er ist auch unter den gleitenden 25- und 15-Tage-Durchschnitt gesunken. Er liegt auch leicht unter dem 61,8%-Fibonacci-Retracement-Level, während der DeMarker-Indikator auf überverkaufte Niveaus gesunken ist. Der Weg des geringsten Widerstands für dieses Paar ist nach unten, obwohl auch ein Pullback möglich ist. USDJPY Der USDJPY stieg nach dem jüngsten Ausverkauf in Japan auf ein Intraday-Hoch von 111,15. Dieser Preis lag unterhalb der oberen Begrenzung des Aufwärtstrendkanals. Er hat sich auch leicht über die kurzen und langen gleitenden Durchschnitte bewegt, während das Signal und das MACD-Histogramm über dem neutralen Niveau liegen. Daher könnte das Paar im weiteren Verlauf des Tages weiter ...
Lesen
US Dollar steigt aufgrund von Risikoängsten
US Dollar steigt aufgrund von Risikoängsten Der US-Dollar konsolidiert seine Gewinne nach der FOMC-Sitzung weiter, wobei auch Virenprobleme in der ganzen Welt als sicherer Hafen für etwas Unterstützung sorgen. Nichtsdestotrotz scheinen die Devisenmärkte weiterhin viel stärker auf mögliche US-Renditespitzen zu achten als andere Anlageklassen. Die Märkte werden heute möglicherweise recht volatil sein, da die Umschichtungen zum Monats- und Quartalsende am stärksten sind.Der Dollar-Index stieg über Nacht um 0,20% auf 92,07, wobei der Widerstand über Nacht bei 92,20 lag und die Höchststände nach dem FOMC bei 92,40 zu sehen sind. Nachdem der gleitende 200-Tage-Durchschnitt (DMA) bei 91,50 seit dem FOMC überboten wurde, hat der DMA alle Korrekturen nach unten seither erfolgreich reflektiert. Heute liegt der 200-DMA bei 91,45 und nur ein Tagesschlusskurs darunter verändert das zinsbullische Bild.Die USD-Stärke heute Morgen zeigt, dass EUR/USD unter 1,1900 gefallen ist und die Unterstützung bei 1,1850 in Sicht ist. Ein Durchbruch signalisiert eine tiefere Korrektur bis 1,1700. Virusbedenken hielten GBP/USD in der vergangenen Woche auf Trab, nachdem es zunächst bei 1,4000 und dann bei 1,3950 gescheitert war. GBP/USD handelt heute bei 1,3850 und das Fehlen der Unterstützung bei 1,3790 deutet auf einen tieferen Ausverkauf unter 1,3700 hin.Da die globale Risikostimmung in dieser Woche auf der Welle der Delta-Variante negativ wurde, gerieten AUD/USD und NZD/USD als Barometer der Risikostimmung nachhaltig unter Druck. Der bärische Ton wurde nicht durch Australiens sich ausweitenden Kampf mit Covid-19 unterstützt, wobei die Hälfte der Bevölkerung des Landes nun unter Einschränkungen steht. AUD/USD fiel über Nacht um 0,75% auf 0,7510 und schloss unter der 200-Tage-Linie von 0,7560. Das Scheitern der Unterstützung bei 0,7460 signalisiert einen viel tieferen Ausverkauf. NZD/USD fiel um 0,65% auf 0,6995 und schloss damit zum zweiten Mal in Folge unter der 200-Tage-Linie von 0,7050. Das Scheitern bei 0,6900 signalisiert nun, dass eine viel tiefere Korrektur bevorsteht.Die USD/CNY-Paarung bleibt nach einer weiteren neutralen PBOC-Entscheidung und erhöhter Liquidität im heutigen Repo-Geschäft auf beiden Seiten von 6,4600 im Haltemodus. Das 100-jährige Bestehen der Kommunistischen Partei Chinas in dieser Woche bedeutet, dass der Yuan eine Bastion der Ruhe bleiben wird. Dies scheint sich auf die Stabilisierung des negativen Tons bei den übrigen asiatischen Währungen ausgewirkt zu haben. Aber der Ringgit, die Rupie und der Baht bleiben anfällig für große Verluste von Covid-19, ebenso wie die viel höheren Non-Farm-Payrolls am ...
Lesen
Das FOMC hat den Kurs des US Dollars stark angehoben
Das FOMC hat den Kurs des US Dollars stark angehoben Der US-Dollar stieg über Nacht stark an, nachdem die Mitglieder des FOMC die Erwartung einer Zinserhöhung äußerten und ihre Sprache zu einer weniger dovishen Haltung wechselte. Infolgedessen sprang der Dollar-Index um 1,0% auf 91,40, wo er heute Morgen in Asien verharrt. Damit liegt der Index knapp unter seinen April/Mai-Hochs bei 91,45 und seinem 200-Tage Moving Average (DMA) bei 91,51. Ein Tagesschlusskurs über letzterem würde weitere Kursgewinne bis 91,80 und möglicherweise bis 92,50 signalisieren.Die Rallye des US-Dollars über Nacht hat viele Hauptwährungen auf interessanten Niveaus mit dem Potenzial für weitere Rückgänge in der Zukunft zurückgelassen. EUR/USD fiel heute Morgen um 1,10% auf 1,1995, eine wichtige Tagesunterstützung. Der Rückgang nahm über Nacht den 100-DMA und der 200-DMA liegt genau dort bei 1,1994. Weitere Verluste signalisieren einen tieferen Rückzug, der zunächst den Bereich um 1,1800 erreichen könnte.GBP/USD fiel über Nacht um 0,70% auf 1,3995 und schloss damit unter der wichtigen Unterstützung bei 1,4000. Dies ist eine bedrohliche Entwicklung für das Pfund Sterling, und es sollte nun seinen 100-DMA bei 1,3940 anpeilen und riskieren, auf 1,3800 zu fallen.Unter den Rohstoffwährungen stieg USD/CAD um 0,75% auf 1,2275 und könnte nach einer gewissen Konsolidierung zunächst die Marke von 1,2350 ansteuern. AUD/USD und NZD/USD fielen über Nacht um 1,0% auf 0,7610 bzw. 0,7050 und fanden Unterstützung bei 0,7650 und 0,7110. Die heutigen Blockbuster-Arbeitsmarktdaten aus Australien ließen AUD/USD um 0,25% auf 0,7630 steigen, während das ebenso beeindruckende neuseeländische BIP NZD/USD um 0,50% auf 0,7088 ansteigen ließ. Die ANZ Bank spricht sich für eine Zinserhöhung in Neuseeland Anfang 2022 aus. Dennoch sieht die Erholung im Kontext des Rückgangs über Nacht noch bescheiden aus, und beide müssen frühere Unterstützungsniveaus zurückerobern, um die Aufwärtsdynamik beizubehalten. Wenn die Stärke des US-Dollars anhält, wird die Rallye versiegen und AUD/USD wird 0,7535 und möglicherweise 0,7400 anpeilen, während NZD/USD 0,7000 und 0,6950 anpeilen wird. Die Unterstützung für den Kiwi liegt knapp darunter bei 0,7035, seinem 200-DMA.USD/JPY kletterte über Nacht um 0,60% auf 111,70, wobei der Widerstand bei 111,00 liegt, gefolgt von der 112,00 Zone. Sein Schicksal bleibt untrennbar mit der Zinsdifferenz zwischen den USA und Japan verbunden, und es wird erwartet, dass die BoJ morgen unverändert bleibt und möglicherweise die Stimulierungsmaßnahmen verlängert.Wie ich bereits erwähnt habe, ist die indonesische Rupiah eine der anfälligsten asiatischen Währungen gegenüber dem starken US-Dollar und höheren US-Renditen. Der IDR schwächte sich heute um 0,53% auf 14.330,00 ab und bedroht seine 200-Tage-Linie bei 14.350,00. Der USD/RED könnte in dieser Woche bis auf 14.400,00 steigen, zumal die Bank Indonesia keine andere Wahl hat, als bei ihrer heutigen Politiksitzung dovish zu bleiben.Die asiatischen Währungen sind heute allgemein schwächer, wobei das USD/Asia-Paar durchweg steigt. Der koreanische Won fiel heute auf 4,1300 und die USD/KRW-Paarung testete im frühen Handel 4,1400. Es ist unwahrscheinlich, dass die Bank of Korea wegbleibt, und ich rechne fest damit, dass es zu einer "Abflachung" kommen wird, wenn der Kurs wieder auf 4,1400 steigt. Der philippinische Peso ist ein weiterer bemerkenswerter Verlierer, wobei das Paar USD/PHP heute um 0,70% durch seinen 100- und 200-DMA auf 48,40 stieg. Behalten Sie auch den USD/INR im Auge, wenn er 73,80 durchbricht, was einige Stop-Loss-Käufe auslösen könnte, obwohl ich erwarte, dass die Reserve Bank of India die Situation nicht aus dem Ruder laufen lassen wird.China setzte heute ein schwächeres CNY-Fixing als erwartet auf 6,4298 und beließ die Liquidität beim Repo neutral. Die NBK deutet damit subtil an, dass sie in letzter Zeit genug Aufwertungen des Renminbi gesehen hat. Wenn sie die Stärke des US-Dollars nutzt, um zusätzliche Yuan-Schwäche zu erzeugen, wird sie wahrscheinlich das Erholungspotenzial anderer asiatischer Währungen begrenzen.Insgesamt sehen die Bewegungen an den Devisenmärkten über Nacht bedrohlich aus, es sei denn, man ist bullish für den US-Dollar. Dennoch müssen wir die heutige Reaktion aus Europa und den USA abwarten, um zu bestätigen, ob wir eine mittelfristige Verschiebung der Aussichten für den US-Dollar nach dem FOMC sehen. 2020/2021 hat sich durch viele Fehlentwicklungen ausgezeichnet, und ich würde diese Möglichkeit noch nicht ...
Lesen
USDCHF erholt sich vor wichtiger Schweizer Bankenentscheidung
USDCHF erholt sich vor wichtiger Schweizer Bankenentscheidung Der US-Dollar machte einen Sprung, nachdem die Fed eine relativ hawkishe Zinsentscheidung getroffen hatte. In einer Erklärung sagten die Mitglieder des Federal Open Market Committee (FOMC), dass die Bank im Jahr 2023 mit der Anhebung der Zinssätze beginnen wird, früher als erwartet im Jahr 2024. Das Punktdiagramm signalisierte einen Anstieg von 0,6% bis Ende 2023. Sie diskutierten auch über die Kürzung oder Verlangsamung des quantitativen Lockerungsprogramms in Höhe von 120 Milliarden Dollar pro Monat. Als Reaktion auf die Ankündigung stiegen der Dollar-Index und die Anleiherenditen, während die Aktien zurückgingen.Der neuseeländische Dollar stieg nach relativ starken BIP-Daten gegenüber dem australischen Dollar. Nach Angaben der neuseeländischen Statistikbehörde erholte sich die Wirtschaft im Vergleich zum Vorquartal um 1,6% nach einem Rückgang um 1,0%. Dieser Anstieg war besser als die durchschnittliche Schätzung von 0,5%. Diese Erholung führte zu einem Wachstum von 2,4% im Vergleich zum Vorjahr, was besser war als das erwartete Wachstum von 0,9%. Dieses Wachstum kam zustande, als mehr Unternehmen wieder eröffneten und die externe Nachfrage stieg.Der australische Dollar zeigte sich nach den recht guten Arbeitsmarktdaten wenig verändert. Die vom Statistikamt veröffentlichten Daten zeigten, dass die Arbeitslosenquote von 5,5% im April auf 5,1% im Mai fiel. Im gleichen Zeitraum stieg die Partizipationsrate von 66,0% auf 66,2% und lag damit besser als die durchschnittliche Schätzung von 66,1%. Die Wirtschaft fügte im Mai mehr als 115.000 Arbeitsplätze hinzu, nachdem sie im April mehr als 30.000 verloren hatte. Andernorts werden die Schweizerische Nationalbank (SNB) und die Zentralbank der Türkei (CBRT) ihre Entscheidung bekannt geben, während die Eurozone die neuesten Inflationsdaten veröffentlichen wird. AUDNZD AUDNZD gab nach starken Daten aus Australien und Neuseeland stark nach. Er fiel auf 1,0760 und damit auf den tiefsten Stand seit mehr als einer Woche. Auf der Vier-Stunden-Chart schien das Paar ein Double-Top-Muster zu bilden und bewegte sich leicht unterhalb des 25-Tage-Moving-Average. In ähnlicher Weise haben das Signal und das MACD-Histogramm eine rückläufige Bewegung gemacht. Daher könnte das Paar weiter fallen, da die Bären die nächste wichtige Unterstützung bei 1,0700 anvisieren. EURUSD Der EURUSD fiel nach der Fed-Entscheidung stark ab. Er fiel auf 1,1980 und damit auf den niedrigsten Stand seit Mai. Auf der Vier-Stunden-Chart gelang es dieser Paarung, unter die untere Abwärtstrendlinie zu brechen. Er fiel auch auf das 50%-Fibonacci-Retracement-Level, während der Awesome-Oszillator stark zurückging. Daher ist es wahrscheinlich, dass die Paarung heute zurückzieht und dann ihren Abwärtstrend wieder aufnimmt. USDCHF USDCHF stieg nach der FOMC-Entscheidung stark an. Auf dem 4-Stunden-Chart. Das Paar stieg über 0,9053, was den höchsten Stand vom 4. Juni darstellte. Das Paar stieg auch über die kurzfristigen und langfristigen gleitenden Durchschnitte, während der RSI und der MACD weiter anstiegen. Daher ist es wahrscheinlich, dass das Paar vor der Entscheidung der Schweizer Bank Volatilität zeigen ...
Lesen
Was die Implikationen des "Super Thursday" für den AUDUSD bedeuten
Was die Implikationen des Es ist erwähnenswert, dass die anfängliche FOMC-Reaktion auf den Devisenmarkt in letzter Zeit schnell wieder rückgängig gemacht wurde, wobei die letzte Verlängerung des ursprünglichen FOMC-Schrittes im Juni 2019 stattfand. Vielleicht aus Angst davor waren Händler zunächst zurückhaltend, AUDUSD nach der Wiedereröffnung heute Morgen nach unten zu jagen.Nachdem jedoch der Gouverneur der RBA (Bank of Australia), Low, seine Rede mit der Feststellung beendete, dass "für eine nachhaltige Inflation im Bereich von 2-3% die Lohnerhöhungen deutlich höher ausfallen müssen, als sie in letzter Zeit waren", blickte der AUDUSD zum ersten Mal seit Mitte April unter 0,7600.Dieser Schritt wurde bald wieder rückgängig gemacht, da ein enormer Zuwachs von 115.000 Arbeitsplätzen die Arbeitslosenquote auf einen Wert vor der Pandemie von 5,1% gebracht hat. Und das, obwohl die Partizipationsrate auf 66,2% gestiegen ist und damit knapp unter ihrem Allzeithoch liegt.Die Arbeitslosenquote liegt nun im Bereich der Schätzungen des Finanzministeriums für die NAIRU (Vollbeschäftigung). Nun stellt sich die Frage, was die RBA dazu veranlassen würde, eine Zinserhöhungsprognose abzugeben, wie es die Federal Reserve heute Morgen getan hat.Goldman Sachs geht davon aus, dass, wenn die Arbeitslosenquote bis Ende 2021 auf 4,25% fällt, das Lohn- und Inflationswachstum ausreichen würde, um eine Zinserhöhung bis Mitte 2023 zu rechtfertigen.Vor diesem Hintergrund und unter der Annahme, dass AUDUSD sich weiterhin über dem mittelfristigen Unterstützungsband 0,7550/0,7530 hält, das sich aus dem 200-Tage-Ma und dem April-Tief von 0,7532 ergibt, sind die Risiken für AUDUSD erhöht.Wenn der AUDUSD die oben genannte Unterstützungszone durchbricht und darunter schließt, wird sich der Rückgang in Richtung 0,7400 vertiefen ...
Lesen
AUD/USD Forex Prognose und Analytik für den 16. Juni 2021
AUD/USD Forex Prognose und Analytik für den 16. Juni 2021 Das Währungspaar Australischer Dollar/US-Dollar AUD/USD bewegt sich weiterhin innerhalb der Korrektur und des absteigenden Kanals. Gleitende Durchschnitte deuten auf das Vorhandensein eines kurzfristigen Abwärtstrends hin. Die Preise durchbrachen den Bereich zwischen den Signallinien nach unten, was auf Druck von Käufern des Währungspaares und die mögliche Fortsetzung des Wachstums des Wertes des Instruments von den aktuellen Niveaus hinweist. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Prognose liegt der Kurs des Australischen Dollars gegenüber dem US-Dollar bei 0,7693. Im Moment ist ein Versuch zu erwarten, einen Anstieg zu entwickeln und den Widerstandsbereich in der Nähe des Niveaus von 0,7705 zu testen. Weiter, der Abprall und die Fortsetzung des Rückgangs der Notierungen im Bereich unter dem Niveau von 0,7595.Ein zusätzliches Signal zu Gunsten des Rückgangs des Währungspaares AUD/USD wird ein Abprall von der Widerstandslinie auf dem Indikator der relativen Stärke sein. Das zweite Signal wird ein Abprall von der oberen Grenze des absteigenden Kanals sein. Die Aufhebung des Rückgangs der Notierungen des australischen Dollars auf Forex wird ein starkes Wachstum und ein Durchbruch des Niveaus von 0,7775 sein. Dies wird den Durchbruch des Widerstandsbereichs und die Fortsetzung des Anstiegs des Währungspaares AUD/USD mit einem möglichen Ziel über dem Niveau von 0,8195 anzeigen. Wir sollten eine Bestätigung des Rückgangs des Paares mit dem Durchbruch des Unterstützungsbereichs und dem Schließen der Notierungen unter dem Niveau von 0,7645 erwarten. AUD/USD Forex Prognose und Analytik für den 16. Juni 2021 Wichtige Nachrichten aus Australien, die einen Einfluss auf den Kurs des Paares haben könnten, werden nicht erwartet, so dass sich das Paar weiterhin im Rahmen der technischen Analyse bewegen wird.So schlägt die AUD/USD Forex- und Analystenprognose für den 16. Juni 2021 einen Versuch vor, das Widerstandsniveau in der Nähe des Bereichs von 0,7705 zu testen. Darüber hinaus werden die Notierungen des Paares weiterhin unter das Niveau von 0,7595 fallen. Ein zusätzliches Signal zugunsten des Rückgangs des Paares wird ein Test der Trendlinie auf dem Indikator der relativen Stärke sein. Die Aufhebung der Abwärtsoption wird ein starkes Wachstum und ein Durchbrechen des Bereichs von 0,7775 sein. Dies wird eine Fortsetzung des Anstiegs der Notierungen mit einem möglichen Ziel über dem Niveau von 0,8195 ...
Lesen
Die Australische Zentralbank veröffentlichte das Protokoll der Juni Sitzung
Die Australische Zentralbank veröffentlichte das Protokoll der Juni Sitzung Die australische Zentralbank hat das Protokoll der letzten Sitzung, die diesen Monat stattfand, veröffentlicht. In dem Dokument heißt es insbesondere, dass es noch zu früh ist, um über die Einschränkung des Programms zum Ankauf von Vermögenswerten zu diskutieren. Dieses Programm stützt die australische Wirtschaft. Es wird so lange notwendig sein, bis die Wirtschaft des Landes zu ihrem Vorkrisenzustand zurückkehrt. Laut der Prognose der RBA wird die vollständige Normalisierung der Situation auf dem Arbeitsmarkt des Landes sowie das Erreichen des Zielwertes für das Inflationsniveau frühestens im Jahr 2024 eintreten. Die Teilnehmer des Treffens meinten, dass in den kommenden Jahren die Löhne der Australier wachsen werden. Derzeit befindet sich die Wirtschaft des Landes auf dem Weg von der Erholung zum Wachstum. Das Protokoll besagt auch, dass sich der Wechselkurs der Landeswährung in einem engen Bereich ändert. Ein signifikanter Preisanstieg bei einigen Rohstoffen hatte keinen ernsthaften Einfluss auf die Dynamik des australischen Dollars. Die Landeswährung wird durch eine effektive Geldpolitik gestützt, die von der Zentralbank des Landes durchgeführt ...
Lesen
Forex. Top 10 Währungspaare, die Sie 2021 beobachten sollten. Teil 2
Forex. Top 10 Währungspaare, die Sie 2021 beobachten sollten. Teil 2 GBPJPY Die Bank of England sieht aufgrund der bemerkenswerten Impffähigkeit der Briten ermutigende Zeichen für die Zukunft. Der Weg zur Erholung hat dazu geführt, dass das Pfund im 1. Quartal 2021 deutliche Aufwärtsbewegungen vollzogen hat. Auf der anderen Seite stieg die Brutto-Short-Position im Yen in nicht-kommerziellen Kontrakten von 13k Kontrakten, einem Mehrjahrestief, in der ersten Januarhälfte auf 85k Kontrakte zum 6. April. Das GBPJPY-Chart zeigt deutlich, dass das Paar seine 2018er-Hochs bei 156 erneut besuchen könnte. Ein wahrscheinlicher Anstieg um 600 Pips (vom aktuellen Marktpreis bei 150) mit einem harten Stop Loss könnte Ihr bester Handel sein.GBPNZD Seit Mitte Januar 2021 bewegt sich dieses Paar in einer nahezu perfekten zinsbullischen Handelsspanne nach oben. Obwohl sowohl das britische Pfund als auch der neuseeländische Dollar gegenüber dem US-Dollar zulegten, als der Aktienmarkt im Oktober stieg, schien das Pfund eine aggressivere Kaufposition einzunehmen. Das Paar hat die Chance, sich nach oben zu bewegen, da die Bank of England bekannt gab, dass negative Zinssätze keine Option sind, im Gegensatz zur RBNZ, die Minuszinsen ab dem nächsten Jahr in Betracht zieht.AUDUSD Trotz der steigenden Zinsen im US-Dollar hat sich der australische Dollar gut gehalten. Australiens Wirtschaftswachstum sieht zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder vielversprechend aus. Die Eisenerzexporte stiegen im April um 11 % im Jahresvergleich, was einen fundamentalen Grund für die Fortsetzung des Aufwärtstrends dieser Paarung darstellt.CADJPY Der relativ gute Ausblick der Bank of England auf die Wirtschaft ist ein erschreckendes Plus für den Kanadier. Die wirtschaftliche Erholung in Kanada wird sich voraussichtlich fortsetzen. Massive Geldspritzen und schnell steigende Schulden verschärfen die Yen-Schwäche. Sollte es dem Rohöl zudem gelingen, mit einem gewissen Aufwärtsmomentum aus seiner aktuellen Handelsspanne auszubrechen, könnte diese Paarung noch viel höher steigen.NZDCHF Dieses Paar korreliert hauptsächlich mit Liquiditäts- und Risikoschwankungen auf dem Markt. Die risikoreiche Stimmung kommt dem als riskant empfundenen NZD zugute, da Geld aus dem sicheren Hafen des CHF einfließt. Die Marktteilnehmer haben in letzter Zeit ihre risikoreichen Wetten reduziert, was zu einem Rückgang dieses Paares geführt hat. Eine Fortsetzung des Abwärtstrends ist angesichts des überbewerteten Marktes weiterhin sehr ...
Lesen
Nachrichten der Zentralbanken für März. Teil 1
Nachrichten der Zentralbanken für März. Teil 1 Präsentiert einen Überblick über:Bank of AustraliaEuropäische Zentralbank (EZB)Bank von KanadaUS-Notenbank-System (Fed) Reserve Bank of Australia Bank hält die LinieDie jüngste Zinsentscheidung der RBA Anfang des Monats brachte keine Überraschungen mit sich. Der Geldmengensatz und die 3-jährige Zielrendite wurden bei 0,10% belassen. Der Umfang der Anleihekäufe blieb ebenfalls unverändert und liegt weiterhin bei 100 Mrd. AUD. Die RBA räumte auch ein, dass sich die Binnenwirtschaft schneller als erwartet erholt und die meisten Unternehmen bereits mit der Rückzahlung von Krediten begonnen haben. Die RBA hat ihren kurzfristigen Ausblick skizziert, bevor sie eine Zinserhöhung in Betracht zieht. Erstens wollen sie ein Beschäftigungswachstum und eine Rückkehr zu einem angespannten Arbeitsmarkt sehen. Zweitens sollte die Inflation im Zielbereich von 2-3% liegen. Am wichtigsten ist, dass dies frühestens 2024 der Fall sein wird.Wirtschaftliche PrognosenDie Arbeitslosenquote soll im Jahr 2021 bei 6 % bleiben und Ende 2022 auf 5,5% fallen. Es wird erwartet, dass die VPI-Inflation aufgrund einiger kurzfristiger Faktoren vorübergehend ansteigt und dass das BIP in den Jahren 2021 und 2022 um 3,5% wachsen wird. Die RBA könnte sagen, dass die Zinsen nicht vor 2024 steigen werden. Sollte der Markt jedoch die Glaubwürdigkeit der RBA in Frage stellen, ist ein starker Kursanstieg des AUD als Folge der Zinserhöhung zu erwarten. Denken Sie daran, dass die RBA nicht so wahrgenommen werden möchte, dass sie die Federal Reserve übertrifft. Die RBA kündigte als Reaktion auf den rasanten Anstieg der Anleiherenditen Anleihekäufe an. Die RBA war bereit, dies bei Bedarf erneut zu tun. So könnte, ähnlich wie bei der EZB (siehe unten), das Tempo der Anleihekäufe beschleunigt werden, um den steigenden Renditen zu entsprechen. Insgesamt gibt es keine Überraschungen und das Australische Pfund (AUD) sollte bei tieferen Kursverlusten gegenüber dem Schweizer Pfund (CHF) und dem Japanischen Yen (JPY) unterstützt bleiben. Von der RBA werden bei der nächsten Sitzung keine Änderungen erwartet, obwohl die jüngsten australischen Daten ermutigend waren, insbesondere die Beschäftigungsdaten. Europäische Zentralbank Präsidentin Christine Lagarde, -0,50%, nächste Sitzung 22. April 2021Unter dem Druck der langsamen ImpfstoffeinführungBei ihrer letzten Sitzung in diesem Monat ließ die EZB die Zinsen wie erwartet unverändert. Sie beließen auch die Anleihekäufe (PEPP) unverändert bei 1,85 Billionen Euro. Wie die RBA erwarten sie jedoch, dass das Tempo der Anleihekäufe in den ersten Monaten des Jahres höher sein wird. Die EZB vereinbarte ein monatliches PEPP-Kaufziel von unter 100 Mrd. Euro, aber über den 60 Mrd. im Februar. In einem Artikel von Quellen nach der EZB-Entscheidung hieß es, dass es unterschiedliche Ansichten darüber gibt, ob der jüngste Renditeanstieg rückgängig gemacht werden sollte. Denken Sie daran, dass Sie durch die Beschleunigung der Anleihekäufe die Renditen senken. Die EZB ist also genauso gespalten wie der Markt. Sind steigende Renditen ein Zeichen der wirtschaftlichen Erholung oder eine Gefahr für die wirtschaftliche Erholung? Eine Erhöhung der Rate der Anleihekäufe wird als ausreichende Bedingung angesehen, um jegliche ungeordnete Aktion am Anleihemarkt an dieser Stelle zu stoppen. Für 2021 wurde die Inflationsrate von 1,0% auf 1,5% angehoben, die langfristige Inflationsrate wurde jedoch bis 2023 bei 1,4% beibehalten. Daher wird eine kurzfristige und vorübergehende Aufwärtsbewegung der Inflation erwartet, ähnlich wie es die RBA erwartet.Die Maßnahme der EZB war nicht besonders überraschend. Sollten sich die Anleihekäufe jedoch auf 100 Mrd. beschleunigen und vor allem beschleunigt bleiben, dürfte dies einen negativeren Einfluss auf den Euro haben. Es sind noch etwa €1,85 Mrd. des PEPP-Pakets zu kaufen, so dass die EZB viel Spielraum hat, ihre Anleihekäufe zu beschleunigen (oder zu verlangsamen). Die Verlangsamung der PEPP-Käufe ist auch eine Option, an die Lagarde den Markt erinnert hat, so dass hier zwei Risiken bestehen. Da Deutschland jedoch kürzlich seine Aussperrung verlängerte und sich die Einführung des Impfstoffs für Europa verzögerte, würde dies die Verkäufer des Euro USD (EURUSD) begünstigen, zumal die US-Notenbank den steigenden Renditen 10-jähriger US-Anleihen eher gleichgültig gegenübersteht.Bank von Kanada Gouverneur Tiff Macklem, 0,25%, nächste Sitzung 21. April 2021Optimistisch, aber vorsichtig bei schlecht bezahlten Jobs.Am Ende der Sitzung vom 10. März blieben die Zinssätze unverändert bei 0,25 % und die Anleihekäufe werden mit einem Tempo von $4 Mrd. pro Woche fortgesetzt. Die Bank of Canada zögert jedoch weiterhin, die Zinsen zu erhöhen, und der EZB-Rat geht davon aus, dass die Konjunkturabschwächung nicht vor 2023 überwunden sein wird. Die Wirtschaft liegt jetzt um 1% höher als die Bank of Canada erwartet, und was den Tonfall angeht, eine der optimistischsten Zentralbanken. Die Bank of Canada erwartet, dass die Inflation in den kommenden Monaten vorübergehend über 2% bis 3% steigen wird. Es wird erwartet, dass diese Inflation durch die Preise zahlreicher Waren und Dienstleistungen, die während der Pandemie stark gesunken sind, sowie durch die steigenden Ölpreise getrieben wird. Eine andere Zentralbank sieht einen Anstieg der Inflation, zumindest vorübergehend,Eines der Hauptthemen bei der Zinssitzung der Bank of Canada war der Abbau von Arbeitsplätzen. Sie konzentrieren sich auf Arbeiter mit niedrigem Einkommen, junge Menschen und Frauen. Dieses Thema wurde vom stellvertretenden Gouverneur Schembri am Tag nach der Zinssitzung angesprochen, der erklärte, dass der Arbeitsmarkt noch weit von einer vollständigen Erholung entfernt sei. Sie können sein Statement hier lesen.Der Wohnungsmarkt in Kanada hat sich gefestigt. Dies ist auf die niedrigen Zinsen zurückzuführen, die den Kauf von Eigenheimen begünstigen. Auch bei Zwangsversteigerungen suchen die Menschen nach mehr Platz. Das BIP wuchs im 4. Quartal 2020 um +9,6 %, angeführt von einem starken Lageraufbau. Das BIP-Wachstum im ersten Quartal 2021 wird voraussichtlich positiv seinDie persönlichen Ersparnisse wachsen, wie in den meisten entwickelten Volkswirtschaften. Die Bank of Canada ist sich jedoch nicht sicher, wie diese Ersparnisse in Zukunft ausgegeben werden sollen. Es herrscht eindeutig ein vorsichtigerer Ton, so dass die Menschen ihre Ersparnisse langsamer ausgeben werden. Nach Angaben der Bank of Canada machen die meisten Menschen jetzt Folgendes mit ihren Ersparnissen: Sie legen sie als Einlagen bei der Bank an (die persönlichen Einlagen sind um 150 Milliarden Dollar gestiegen), zahlen Schulden ab, kaufen Häuser (was einen starken Immobilienmarkt antreibt), kaufen Finanzanlagen und Altersvorsorge. Was mit den überschüssigen Ersparnissen passiert, ist wichtig, weil es die Richtung der kanadischen Wirtschaft beeinflussen kann. Deshalb hat die Bank of Canada die Befragten gefragt, was sie mit ihren Ersparnissen machen würden. 5 % planen, alles im Jahr 2021 auszugeben und 14 % planen, etwas auszugeben. Diese Umfrage wurde im November durchgeführt. Die Bank of Canada arbeitet daran, den Pro-Kopf-Konsum auf 500 Dollar anzuheben, aber wenn sich die Aussichten um COVID-19 schnell verbessern, wird mehr von diesen Einsparungen auf dem Spiel stehen. Man würde erwarten, dass die Menschen im November vorsichtiger sind als jetzt.Die Bank of Canada ist optimistisch, erkennt aber die Risiken an. Die Ölpreise sind günstig und es wird nicht erwartet, dass die Wirtschaft jetzt im ersten Quartal schrumpft. In der Zwischenzeit sollten Sie mit Käufern des kanadischen Dollars (CAD) rechnen, wenn dieser nachgibt. Halten Sie Ausschau nach starken Beschäftigungsdaten am 12. März, wenn die kanadischen Arbeitgeber wieder an die Arbeit gehen. Zu beachten ist auch, dass es ein gutes Jobwachstum bei der Zielgruppe der Bank of Canada, den Niedriglohnempfängern, gab. Dies sollte die Bank of Canada beruhigt haben. Der nächste Schritt der Bank of Canada wäre die Erwähnung einer Reduzierung der Anleihekäufe. Dies kam tatsächlich kurz nachdem das letzte Angebot gedruckt wurde und die Bank bekannt gab, dass sie am Dienstag die funktionierenden Programme für COVID beendet.  Solange es keine weiteren negativen Überraschungen gibt und die Ölnachfrage stark bleibt, lohnt es sich, die Stärke des CAD gegenüber dem Euro (EUR) zu berücksichtigen.Denken Sie daran, dass stärkeres Öl den kanadischen Dollar (CAD) stützt, da etwa 17 % aller kanadischen Exporte an Öl gebunden sind. Es besteht eine negative Korrelation zwischen dem USD/CAD und Öl, die in letzter Zeit zusammengebrochen ist. Kanadas Hauptexporteur ist Rohöl im Wert von über $66 Mrd., was etwa 15,5% der gesamten kanadischen Exporte entspricht. U.S. Federal Reserve Vorsitzender: Jerome Powell, 0,125%. Nächstes Treffen 28. April 2021Die Federal Reserve hält an dem Szenario "keine Zinserhöhungen bis 2024" fest.Der Zinssatz blieb unverändert bei 0,25% und das QE bei $120 Mrd. pro Monat. Die Schlagzeile lautete "keine Zinserhöhung bis 2024". Allerdings haben sich die Dinge etwas geändert, da nun mehr Vorstandsmitglieder eine frühere Zinserhöhung sehen. Obwohl der fortgesetzte Anstieg der Renditen nach dem FOMC zeigt, dass der Markt immer noch auf eine früher als erwartete Zinserhöhung ausgerichtet ist.Allerdings sieht die Fed verbesserte Wachstumsaussichten. Es werden einige Aufwärtsprognosen für Wachstum, Inflation und sinkende Arbeitslosigkeit erwartet. Powells Hauptaussage war, dass "die schlimmsten wirtschaftlichen Folgen vermieden wurden". Das BIP für 2021 wurde von 4,2% auf 6,5% nach oben korrigiert. Die Arbeitslosenquote für 2021 wurde von 5,0 % auf 4,5 % gesenkt, und die Inflationsrate wurde von 1,8% auf 2,4% revidiert (um die Erwartungen einer Übergangsinflation wie bei der RBA, der Bank of Canada und der EZB zu berücksichtigen).Die US-Notenbank hielt also an dem dovishen Szenario fest. Bis 2024 werden noch keine Raten erwartet. Das dachte auch die Fed. Der Markt war jedoch nicht überzeugt. Eurodollar (EUR/USD)-Futures deuten auf eine Zinserhöhung im März 2023 und drei Zinserhöhungen in diesem Jahr hin. Die Frage lautet also wie folgt: "Spürt die Fed den Markt oder ist sie hinter dem Markt?". Insgesamt wird die Fed die Zinsen vor 2024 anheben, wenn sich die wirtschaftlichen Bedingungen weiter verbessern. Dies hat seit der FOMC-Sitzung zu einer gewissen Dollar-Stärke geführt, und angesichts neuer Entwicklungen ist es vernünftig, von hier aus eine gewisse Dollar-Stärke bei der nächsten Sitzung zu erwarten. Die Stärke des Dollars in dieser Woche war größtenteils auf Risikoströme zurückzuführen, weshalb der US-Dollar trotz fallender Renditen 10-jähriger US-Anleihen ...
Lesen
Die Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Wir werden Sie in Kürze kontaktieren!